23. Oktober 2020 / 12:14 Uhr

Trotz Reisestrapazen: Erzgebirge Aues Trainer Schuster fordert Reaktion in Bochum

Trotz Reisestrapazen: Erzgebirge Aues Trainer Schuster fordert Reaktion in Bochum

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
DirkSchuster
Aue-Coach Dirk Schuster möchte von seiner Mannschaft insgesamt eine bessere Leistung sehen. © Getty Images
Anzeige

Nach der 0:3-Pleite beim HSV geht es für den FC Erzgebirge Aue zum nächsten Auswärtsspiel. Am Sonntag treffen die "Veilchen" auf den Tabellenzehnten aus Bochum. Offen ist noch, ob Florian Ballas und Dimitrij Nazarov rechtzeitig fit werden.

Anzeige

Aue. Trainer Dirk Schuster von Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue fordert nach dem 0:3 beim Hamburger SV im Auswärtsspiel am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) beim VfL Bochum eine Reaktion von seiner Mannschaft. "Wir haben das Spiel in Hamburg vor allem durch naives Defensivverhalten verloren. Wir müssen in Bochum defensiv sauberer arbeiten und nach vorn klarer spielen", sagte Schuster auf der Pressekonferenz am Freitag.

Anzeige

Kalig und Bussmann fallen aus

Die Tage zwischen den beiden weiten Auswärtsfahrten sollen die Spieler vor allem dazu nutzen, sich zu erholen, betonte der 52-Jährige. "Die Reisen sind durch die vielen Stunden im Bus nicht gerade förderlich für eine gute Regeneration. Aber wir müssen es so hinnehmen", erklärte Schuster. "Ich hoffe, dass alle Spieler gesund bleiben und am Sonntag so weit wieder hergestellt sind, dass sie körperlich und geistig die volle Leistungsfähigkeit und Frische abrufen können."

Mehr zu Erzgebirge Aue

Während die Sachsen sieben Punkte aus den ersten vier Spielen holten, stehen für Bochum fünf Zähler auf dem Konto. Schuster fand vor allem für die Offensivabteilung des VfL um Stürmer Silvere Ganvoula lobende Worte: "Sie spielen im Mittelfeld sehr flexibel und haben in der ersten Sturmreihe eine hohe individuelle Qualität. Wir haben uns intensiv mit den Bochumern befasst und wollen punktemäßig etwas mitnehmen."

Ausfallen werden weiterhin Fabian Kalig und Gaetan Bussmann (beide verletzt). Ob die gesundheitlich angeschlagenen Florian Ballas und Dimitrij Nazarov in den Kader zurückkehren werden, ist noch offen.

Sebastian Wutzler