21. Oktober 2020 / 14:27 Uhr

Trotz steigenden Infektionszahlen: 96 darf gegen Düsseldorf vor Publikum spielen

Trotz steigenden Infektionszahlen: 96 darf gegen Düsseldorf vor Publikum spielen

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Fans dürfen wieder rein: Auch gegen Fortuna Düsseldorf sind nach derzeitigem Stand Zuschauer zugelassen.
96-Fans dürfen wieder rein: Auch gegen Fortuna Düsseldorf sind nach derzeitigem Stand Zuschauer zugelassen. © imago images/Nordphoto
Anzeige

Hannover 96 hat von der Region Hannover grünes Licht für sein Hygienekonzept bekommen. Damit sind wie schon im Derby beim Heimspiel der Roten gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag Zuschauer zugelassen - Stand jetzt.

Anzeige

Trotz steigenden Infektionszahlen in Niedersachsen und der Region Hannover darf Hannover 96 am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf vor Zuschauern spielen. Das teilte der Zweitligist am Mittwochnachmittag mit.

Anzeige

96 hat von der Region grünes Licht für sein schon im Derby gegen Eintracht Braunschweig umgesetztes Hygienekonzept bekommen. Wie vor zwei Wochen sind damit bis zu 9.800 Zuschauer zugelassen - zumindest nach derzeitiger Lage.

Henne-Humba und Polizei-Ermahnungen: Die Derby-Party mit den 96-Fans

Widerruf der Zusage jederzeit möglich

96 stehe mit der Region in ständigem Austausch, "in dem auch das dynamische Infektionsgeschehen berücksichtigt wird", heißt es in der Mittteilung. Das "Go" für ein Spiel vor Zuschauern kann also jederzeit und auch kurzfristig zurückgezogen werden, wenn die Corona-Fallzahlen weiter in die Höhe schnellen.

Personalisierte Tickets bietet 96 nur für Zweier-"Gruppen" an, damit ausgeschlossen werden kann, dass zwei fremde Personen nebeneinander sitzen. Wie beim Derby wird darüber hinaus kein Alkohol ausgeschenkt, zur Gewährleistung der Einhaltung des Abstandsgebots sollen zudem "umfassende Maßnahmen" getroffen werden.