16. Juli 2021 / 23:28 Uhr

Nach Transfer-Gerüchten - Neuer Tottenham-Coach plant mit England-Star Kane: "Wir zählen auf Harry"

Nach Transfer-Gerüchten - Neuer Tottenham-Coach plant mit England-Star Kane: "Wir zählen auf Harry"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
England-Star Harry Kane (rechts) will Tottenham Hotspur offenbar verlassen. Sein neuer Trainer Nuno Espirito Santo (kleines Bild) plant fest mit dem Stürmer.
England-Star Harry Kane (rechts) will Tottenham Hotspur offenbar verlassen. Sein neuer Trainer Nuno Espirito Santo (kleines Bild) plant fest mit dem Stürmer. © IMAGO/PA Images
Anzeige

Harry Kane will Tottenham Hotspur laut Medienberichten zur kommenden Saison verlassen. Der neue Coach der Londoner, Nuno Espirito Santo, will seinen Top-Stürmer halten, wie er auf seiner ersten Pressekonferenz als Tottenham-Trainer sagte.

Anzeige

Manchester City - oder doch weiter London? Der neue Trainer von Tottenham Hotspur, Nuno Espirito Santo, hat ein klares Statement abgegeben. Er plant fest mit dem Verbleib von Stürmerstar Harry Kane. Um den Kapitän der englischen Vize-Europameistermannschaft gibt es Gerüchte, er könnte nach dem Verpassen der Champions League einen neuen Klub suchen. "Harry ist unser Spieler, Punkt. Über etwas anderes müssen wir nicht reden, ich freue mich darauf, wenn er zur Mannschaft stößt", sagte Nuno am Freitag auf seiner ersten Pressekonferenz als neuer Coach der Spurs.

Anzeige

Kane steht dort noch bis Sommer 2024 unter Vertrag. Der 27-Jährige ist nach der EM derzeit im Urlaub. "Jetzt ist für Harry die Zeit, um neue Energie zu sammeln und sich auszuruhen. Wenn Harry wiederkommt, haben wir Zeit zum Reden", sagte Nuno weiter. Der von den Wolverhampton Wanderers gekommene 47-jährige Portugiese bekräftigte, er habe keine Zweifel an Kane. Der Stürmer werde spüren, dass es einen großen Ehrgeiz gebe. "Wir wollen uns verbessern, und dabei zählen wir auf Harry", sagte Nuno.

Bleibt Tottenham bei Kane hart?

Tottenham-Boss Daniel Levy sollen laut Medienberichten eine Mindest-Ablöse von 150 Millionen Pfund vorschweben, damit Kane den Verein verlassen darf. Allerdings hat Levy angekündigt, dass er seinen Star, dessen Vertrag noch bis zum Sommer 2024 läuft, von einem Verbleib bei den Spurs überzeugen will - und das versucht nun offenbar auch Nuno - und das am Ende erfolglos? Immerhin bleibt Tottenham offenbar hart: Manchester City, der Hauptinteressent, soll laut Daily Mail mit einer 100-Millionen-Pfund-Offerte abgeblitzt sein.

Unter Nuno-Vorgänger José Mourinho zählte Tottenham, das 2019 das Endspiel der Champions League erreichte, in der Vorsaison nicht mehr zu den Spitzenteams der Premier League. Mitte April beurlaubten die Londoner Mourinho und landeten nur auf Platz sieben. Der Starcoach trainiert in der neuen Saison AS Rom.