12. Mai 2018 / 09:16 Uhr

Tschüß Domme: RB Leipzig verabschiedet Kaiser mit Kinderfest und "KaiseRBall"

Tschüß Domme: RB Leipzig verabschiedet Kaiser mit Kinderfest und "KaiseRBall"

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Schon beim Spiel gegen Wolfsburg war der Abschied spürbar. Hier tragen seine Teamkameraden Dominik Kaiser auf Händen.
Schon beim Spiel gegen Wolfsburg war der Abschied spürbar. Hier tragen seine Teamkameraden Dominik Kaiser auf Händen. © Imago
Anzeige

Am Sonntag endet zumindest eine kleine Ära bei den Roten Bullen. Dominik Kaiser und der Bundesligist laden zum Abschiedsspiel in die Red Bull Arena. Ehemalige Weggefährten und Freunde haben ihre Teilnahme zugesagt. Mit Überraschungsgästen ist fest zu rechnen.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Dominik Kaisers Herzenswunsch ist im Grunde ganz einfach: „Sonnabend für Europa qualifizieren, Sonntag feiern.“ Dann verabschiedet sich der 29-Jährige nach sechs Jahren von RB Leipzig, erhält als erster Kicker der Roten Bullen überhaupt ein Abschiedsspiel. Der "KaiseRBall" startet am Sonntag ab 13 Uhr mit einem Familien-Kinderfest auf der Festwiese. Der Eintritt hierfür ist frei. Auf die jungen Besucher warten unter anderem Hüpfburgen, eine Riesen-Kletterwand und ein Mega-Kicker.

DURCHKLICKEN: Sie könnten bei "Domme & Friends" dabei sein

Steht an der Seitenlinie des bunten Haufens: Alexander Zorniger. Zur Galerie
Steht an der Seitenlinie des "bunten Haufens": Alexander Zorniger. ©
Anzeige

Freien Eintritt haben Kinder bis zum Alter von 14 Jahren auch beim prominent besetzten Kick im Anschluss. Unter anderem haben Jo Kimmich, Daniel Frahn, Timo Röttger, Christian Müller, Tim Sebastian sowie aus dem Handball-Lager Bundestrainer Christian Prokop und SC DHfK Leipzigs Nationalspieler Philipp Weber für das Team "Domme & Friends" zugesagt. Erwartet werden über 25 .000 (!) Fans. So viele Tickets gingen im Vorverkauf über den Tresen. Die Tageskassen öffnen am Sonntag um 13.30 Uhr. Ein Teil der Einnahmen wird für einen wohltätigen Zweck gespendet.

"Natürlich ist bei all der Freude auch Wehmut dabei – der Abschied wird mir nicht leichtfallen, denn es waren sechs überragende Jahre", so Dominik Kaiser. "Mit den verschiedenen Spielern, den Fans und den Mitarbeitern. Wir haben viel erlebt und viel erreicht. Es wird ein besonderer Tag für mich."

Mehr zum Thema

Die 2x30 Minuten werden 16 Uhr angepfiffen, der MDR überträgt ab 15.40 Uhr live. Stephanie Müller-Spirra moderiert, Waldemar Hartmann, Eduard Geyer und Guido Schäfer reden über Fußball, Gott und die Welt. René Kindermann interviewt die Stars am Spielfeldrand. Schäfer soll in Kaisers Team ein paar Minuten mitkicken, Coach Alexander Zorniger fahndet noch nach einer Position für den ältesten Mann auf dem Platz.

Fotogalerie: Dominik Kaiser bei RB Leipzig

2012 Juli: Kaisers Anfang bei RB (@GEPA Pictures) Zur Galerie
2012 Juli: Kaisers Anfang bei RB (@GEPA Pictures) ©

Dass der "KaiseRBall" übrigens der endgültige Abschied des Mittelfeldmannes von den Roten Bullen ist, ist längst nicht gesagt. "Die Rückkehr zur RB Leipzig nach meiner aktiven Zeit ist sicherlich eine Möglichkeit. Aber darüber haben wir noch nicht gesprochen, denn für mich ist in den nächsten Jahren zunächst nur das Sportliche entscheidend", so der 29-Jährige. Wohin er nach Saisonende wechselt, dazu gibt es bisher keine Informationen. "Wo es im Sommer hingeht, ist völlig offen. Wichtig ist für mich, dass ich bei meinem neuen Verein eine wichtige sportliche Rolle spiele – in welcher Liga und ob es vielleicht im Ausland weitergeht, werden wir sehen."

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN