24. Januar 2021 / 19:48 Uhr

Mit Rekord von Andrej Kramaric: TSG Hoffenheim versetzt 1. FC Köln nächsten Rückschlag

Mit Rekord von Andrej Kramaric: TSG Hoffenheim versetzt 1. FC Köln nächsten Rückschlag

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Andrej Kramaric hat die TSG Hoffenheim zum Sieg geschossen. Köln steckt weiter im Abstiegskampf fest.
Andrej Kramaric hat die TSG Hoffenheim zum Sieg geschossen. Köln steckt weiter im Abstiegskampf fest. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Andrej Kramaric hat die TSG Hoffenheim mit einem Elfmeter-Doppelpack und einem Bundesliga-Rekord zum Sieg gegen den 1. FC Köln geführt. Während die Kraichgauer ihre ansteigende Form damit bestätigten, wird es für den FC im Tabellenkeller immer dunkler.

Anzeige

Angeführt von Torjäger Andrej Kramaric hat die TSG Hoffenheim ihre ansteigende Form bestätigt und dem 1. FC Köln den nächsten herben Dämpfer im Tabellenkeller verpasst. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß bezwang die Rheinländer mit 3:0 (2:0) und schob sich nach nun sieben Punkten aus den vergangenen drei Spielen ins gesicherte Mittelfeld des Klassements vor. Die Kölner, die den Schwung des Last-Minute-Sieges unter der Woche bei Schlusslicht Schalke 04 nicht konservieren konnten, stecken hingegen weiter tief im Abstiegskampf und belegen den Relegationsrang.

Anzeige

Die TSG und vor allem Kramaric erlebten indes einen rundum gelungenen Abend. Der Stürmer zeigte sich vom Elfmeterpunkt zweimal eiskalt (7. und 75) und erhöhte sein Trefferkonto in der laufenden Saison auf zwölf Tore in 14 Einsätzen. Doch damit nicht genug. Schon sein erster Treffer gegen die Kölner war für den 29-Jährigen ein ganz besonderer: Kramaric ist nun der erfolgreichste kroatische Bundesliga-Torschütze. In seinen fünf Jahren für die Kraichgauer erzielte er 74 Treffer und ist damit auch Rekordtorschütze seines Klubs. Ex-Profi Ivica Olic (Hamburger SV, FC Bayern München, VfL Wolfsburg) hatte es auf 72 Liga-Tore gebracht.

Mehr vom SPORTBUZZER

Das zwischenzeitliche 2:0 der Hoffenheimer erzielte in einer über weite Strecken ereignisarmen Begegnung am Sonntag Christoph Baumgartner auf äußerst ansehnliche Art und Weise (28.). Der Österreicher lenkte einen Schuss von Mijat Gacinovic per Hacke und mit dem Rücken zum Tor ins Netz. Den Kölnern wollte an diesem Abend hingegen nichts gelingen. So scheiterte Anthony Modeste in der 78. Minute per Foulelfmeter an TSG-Keeper Oliver Baumann.