27. Februar 2020 / 12:57 Uhr

Hoffenheim-Trainer Alfred Schreuder reagiert auf Lewandowski-Ausfall beim FCB: "Vorteil für den Gegner"

Hoffenheim-Trainer Alfred Schreuder reagiert auf Lewandowski-Ausfall beim FCB: "Vorteil für den Gegner"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Ausfall von Robert Lewandowski (Mitte) ist ein Vorteil für den Gegner, erkennt Hoffenheim-Trainer Alfred Schreuder. 
Der Ausfall von Robert Lewandowski (Mitte) ist ein "Vorteil für den Gegner", erkennt Hoffenheim-Trainer Alfred Schreuder.  © 2020 Getty Images
Anzeige

Robert Lewandowski wird dem FC Bayern München lange fehlen. Der Torjäger hat sich im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Chelsea am Knie verletzt. Für den nächsten FCB-Gegner Hoffenheim ein "Vorteil", wie Trainer Alfred Schreuder unumwunden zugibt.

Anzeige
Anzeige

Die TSG 1899 Hoffenheim, der nächste Bundesliga-Gegner des FC Bayern München, hat auf die Verletzung von Superstar Robert Lewandowski reagiert. Trainer Alfred Schreuder gab auf der Pressekonferenz der Kraichgauer vor dem Liga-Spiel am Samstag (15.30 Uhr, Sky) unumwunden zu, dass der Ausfall des polnischen Torjägers seinem Team in die Karten spielt. "Wenn Lewandowski nicht mitmacht, ist es schon ein Vorteil für den Gegner, weil er der beste Stürmer der Liga ist", sagte der Holländer.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der deutsche Rekordmeister muss mindestens vier Wochen auf seinen Topstürmer Lewandowski verzichten. Das gab der Verein am Mittwochnachmittag bekannt. Lewandowski verletzte sich beim 3:0-Sieg in der Champions League gegen den FC Chelsea am Knie, zog sich einen Anbruch der Schienbeinkante am linken Kniegelenk zu. Der Pole wird in der Bundesliga voraussichtlich gegen die Hoffenheim (29.2.), den FC Augsburg (8.3.), Union Berlin (14.3.) und Eintracht Frankfurt (22.3.) fehlen. Hinzu kommen Ausfälle im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Schalke 04 und im Rückspiel der Champions League gegen Chelsea (Hinspiel: 3:0).

Hoffenheim-Coach Schreuder: "Müssen uns auf uns konzentrieren"

Nach Bekanntwerden der Lewandowski-Verletzung habe der Trainer-Stab der Hoffenheimer kurz über die Konsequenzen für das eigene Spiel gegen die Bayern gesprochen, verriet Schreuder auf der Hoffenheim-PK. "Nach zehn Minuten haben wir gesagt, dass wir die Diskussion beenden müssen. Es hat ja keinen Sinn", sagte der TSG-Coach, der noch nicht weiß, wie der FCB mit dem Ausfall umgehen wird. "Ob sie mit Gnabry, Müller oder Coutinho vorne spielen, das werden wir am Samstag sehen", so Schreuder, der an seine Mannschaft appellierte: "Wir müssen uns auf uns selbst konzentrieren."

Die Karriere von FC-Bayern-Star Robert Lewandowski in Bildern

Robert Lewandowski ist einer der erfolgreichsten Spieler der Bundesliga aller Zeiten. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt seine Karriere in Bildern! Zur Galerie
Robert Lewandowski ist einer der erfolgreichsten Spieler der Bundesliga aller Zeiten. Der SPORTBUZZER zeigt seine Karriere in Bildern! ©
Anzeige

Die Bayern fahren als Tabellenführer nach Hoffenheim. Der Vorsprung auf Verfolger RB Leipzig beträgt nur einen Punkt. Da die Sachsen erst am Sonntag (gegen Bayer Leverkusen, 15.30 Uhr) spielen, könnte der FCB bei einem Sieg die Tabellenführung zumindest kurzzeitig auf vier Punkte vergrößern. Hoffenheim, Tabellen-Achter, könnte mit einem Erfolg und Schützenhilfe der Rivalen auf einen Europa-League-Platz springen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt