01. Februar 2021 / 22:11 Uhr

TSG Hoffenheim verpflichtet Georginio Rutter von Stade Rennes: "Eines der vielversprechendsten Talente"

TSG Hoffenheim verpflichtet Georginio Rutter von Stade Rennes: "Eines der vielversprechendsten Talente"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Georginio Rutter wechselt aus der Ligue 1 zur TSG Hoffenheim.
Georginio Rutter wechselt aus der Ligue 1 zur TSG Hoffenheim. © imago images/Sportimage
Anzeige

Die TSG Hoffenheim hat nach dem Transfer von Chris Richards vom FC Bayern ein zweites großes Talent verpflichtet. Georginio Rutter wechselt von Stade Rennes zu den Kraichaguern. Er wird als "eines der vielversprechendsten Talente" beworben. 

Anzeige

Die TSG Hoffenheim hatte es in dieser Transferperiode auf junge Talente abgesehen. In Georginio Rutter vom französischen Erstligisten Stade Rennes haben die Kraichgauer einen vielversprechenden jungen Spieler verpflichtet. Der 18 Jahre alte Stürmer hat nach Vereinsangaben einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 unterschrieben und kommt mit sofortiger Wirkung zum Bundesligisten.

Anzeige

"Er ist zweifelsohne eines der vielversprechendsten Talente des französischen Fußballs", sagte Sportdirektor Alexander Rosen am Montag. Die TSG hatte sich Anfang Januar mit Rutter zunächst auf einen ablösefreien Wechsel im Sommer geeinigt. In Gesprächen mit Stade Rennes konnte sich Hoffenheim mit dem französischen Erstligisten dann aber doch auf einen sofortigen Transfer verständigen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der 18-jährige Rutter ist nach Chris Richards das zweite junge Talent, welches die Sinsheimer ab dem Winter verstärken soll. Der 20-Jährige Richards wechselt bis zum Ende der Saison auf Leihbasis in den Kraichgau und soll unter seinem alten Förderer Sebastian Hoeneß weitere Spielpraxis auf höchstem Niveau sammeln. "Chris ist ein großes Talent. Er war Leistungsträger in der Innenverteidigung bei unseren Amateuren in der 3. Liga und hat Erfahrungen bei den Profis gesammelt, auch schon in der Champions League", kommentierte Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic. "Gemeinsam haben wir entschieden, dass Chris jetzt die Monate in Hoffenheim nutzt, um den nächsten Entwicklungsschritt zu setzen. Wir sind sicher, dass die TSG viel Freude an ihm haben wird."