20. Mai 2022 / 12:06 Uhr

"Gibt aktuell keinen Kontakt": TSG Hoffenheim dementiert Gerüchte um Trainer Markus Weinzierl

"Gibt aktuell keinen Kontakt": TSG Hoffenheim dementiert Gerüchte um Trainer Markus Weinzierl

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hat den FC Augsburg vor Kurzem verlassen: Trainer Markus Weinzierl.
Hat den FC Augsburg vor Kurzem verlassen: Trainer Markus Weinzierl. © IMAGO/Christian Schroedter
Anzeige

Zuletzt kamen Gerüchte auf, dass Markus Weinzierl bei der TSG Hoffenheim die Nachfolge von Sebastian Hoeneß antreten könnte. Der Verein dementierte etwaige Berichte nun und bezeichnete sie als "falsch". Es gebe "aktuell keinen Kontakt" zu dem 47-Jährigen. 

Die TSG 1899 Hoffenheim hat einem Medienbericht widersprochen, mit Markus Weinzierl wegen der vakanten Trainerstelle in Kontakt zu sein. "Diese Meldung ist falsch", twitterte Holger Kliem, Sprecher des Bundesligisten, am Freitag. "Es gibt aktuell keinen Kontakt zu und es gab keinen Besuch von Markus Weinzierl bei der TSG." Es werde auch nicht wahrer, "in dem es jeder abschreibt, ohne nachzufragen". Zuerst hatte die Bild von einem möglichen Engagements Weinzierls im Kraichgau berichtet.

Anzeige

Der 47 Jahre alte Coach hatte am vergangenen Wochenende seinen Abschied vom Liga-Konkurrenten FC Augsburg verkündet. Die Hoffenheimer hatten sich am Dienstag von ihrem Cheftrainer Sebastian Hoeneß getrennt.

Neben dem FCA , für den Weinzierl bereits von 2012 bis 2016 aktiv war, arbeitete er im deutschen Profifußball auch schon für Jahn Regensburg (2008 bis 2012), den FC Schalke 04 (2016 bis 2017) und den VfB Stuttgart (2018 bis 2019).