03. April 2022 / 22:31 Uhr

TSG Neustrelitz entscheidet MV-Duell gegen Rostocker FC für sich

TSG Neustrelitz entscheidet MV-Duell gegen Rostocker FC für sich

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Eine Szene aus dem Hinspiel: Der Rostocker Souleymane Fofana im Duell mit dem Neustrelitzer Elia Friebe (r.).
Eine Szene aus dem Hinspiel: Der Rostocker Souleymane Fofana im Duell mit dem Neustrelitzer Elia Friebe (r.). © Ulf Lange
Anzeige

Die Residenzstädter gewinnen durch den Treffer von Justus Guth mit 1:0. Für den Rostocker FC war es das dritte verlorene Pflichtspiel in Serie.

Neustrelitz. Erneuter Rückschlag für den Rostocker FC im Aufstiegsrennen der NOFV-Oberliga Nord: Die Fußballer aus der Hansestadt verloren am Sonntag mit 0:1 (0:1) beim Tabellenachten TSG Neustrelitz. Nach dem 0:3 vor 15 Tagen gegen den Greifswalder FC und dem Pokal-Aus beim Verbandsligisten SV Pastow (0:2) war es die dritte Pflichtspiel-Niederlage in Serie. Aktuell liegen die Rostocker (6. Platz/37 Punkte) sieben Punkte hinter Spitzenreiter Blau-Weiß Berlin (43), haben aber noch drei Nachholspiele in der Hinterhand.

Anzeige

„Es war eines unser besten Spiele in den vergangenen Wochen. Leider ist für uns nichts Zählbares herausgesprungen“, resümierte Rostocks Trainer Christiano Dinalo Adigo, der gegenüber den zurückliegenden Wochen wieder mehr Option im Kader zur Verfügung hatte. Seine Elf baute nach dem Rückstand durch den Neustrelitzer Justus Guth (32.) viel Druck auf, konnte die TSG-Abwehr aber nicht wirklich knacken.

Mehr zur NOFV-Oberliga Nord

Hinten hatten die Rostocker das eine oder andere Mal auch Glück, dass die TSG zum Teil zu fährlässig mit seiner Chancenverwertung umging. Dafür waren die Residenzstädter hinten schwer zu knacken. „Gegen diese Mannschaft aus Rostock zu Null zu spielen, ist schon eine Riesenleistung“, jubelte der Neustrelitzer Coach Maximilian Dentz auf dem Online-Portal Strelitzius. Weiter meinte er: „Auf jeden Fall sieht man die klare Entwicklung unserer Mannschaft nach vorn."

Anzeige

Auf den RFC wartet nach einem spielfreien Wochenende eine englische Woche. Dann geht es innerhalb von sechs Tagen gegen den FC Mecklenburg Schwerin (13. April), Torgelower FC Greif (16. April)sowie den Ludwigsfelder FC (18. April).

TSG Neustrelitz: Delpino – Delner, Röth, Riechert, Ladwig – Keil (46. Friebe), Bednarczyk, Guth – Niemitz (87. Akasha), Jarosz (61. Watanabe), Schultze (73. Fijalkowski).
Rostocker FC: Schobert – Kulinits (80. Diaby), Fofana (46. Ben-Cadi), Esdorf, Martin – Berger, Gesien (58. Iloka) – Lagrib (46. Doagbodzi), Wolf (80. Scharf), Mbengani – N’Diaye.
Tor: 1:0 Guth (32.).
Schiedsrichter: Tino Stein.
Zuschauer: 230.