05. November 2019 / 12:33 Uhr

Chaos beim TSV 1860 München: Trainer Bierofka vor Rücktritt - Investor Ismaik spricht von "Mobbing"

Chaos beim TSV 1860 München: Trainer Bierofka vor Rücktritt - Investor Ismaik spricht von "Mobbing"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist 1860-Trainer Daniel Bierofka (r.) zurückgetreten. Investor Hasan Ismaik ist stocksauer.
Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist 1860-Trainer Daniel Bierofka (r.) zurückgetreten. Investor Hasan Ismaik ist stocksauer. © imago images/Getty
Anzeige

Nicht nur der FC Bayern muss sich einen neuen Trainer suchen. Beim Drittligisten TSV 1860 hat Chefcoach Daniel Bierofka offenbar nach internen Querelen hingeworfen. Der Investor Hassan Ismaik macht die Klubführung dafür verantwortlich und versucht, den 40-Jährigen von einem Verbleib zu überzeugen.

Anzeige
Anzeige

Nächster Trainer-Wirbel in München: Nach dem Aus von Niko Kovac beim FC Bayern muss sich auch der Drittligist TSV 1860 München allem Anschein nach einen neuen Chefcoach suchen. Wie Bild und Kicker übereinstimmend berichten, tritt Daniel Bierofka mit sofortiger Wirkung von seinem Job zurück, den der Ex-Profi seit Juli 2017 in für den Klub schwierigen Zeiten ausgeübt hatte. Auch der umstrittene Investor Hasan Ismaik mischt wieder fleißig mit - der Mehrheitsgesellschafter meldete sich am Mittag auf Facebook und warf den Klubchefs vor, Bierofka aus dem Job gemobbt zu haben.

Übereinstimmenden Medienberichten soll tatsächlich mangelnder Rückhalt der Klubchefs die Ursache für Bierofkas Rückzug vom Job sein. Der 40-Jährige steht mit dem einstigen Bundesligisten aktuell nur auf dem 15. Platz in der 3. Liga, zuletzt gab es aber einen 4:2-Heimsieg gegen Viktoria Köln. Die Abendzeitung berichtet, dass Ismaik sich in München aufhalten soll - um Bierofka doch noch von einem Verbleib zu überzeugen.

Talentschmiede "Sechzig": Diese Stars kommen aus der Jugend des TSV 1860 München

Beachtlich viele Spieler aus dem Nachwuchs von 1860 München haben in den letzten Jahren den Sprung zum Profi geschafft. Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt die Bekanntesten vor! Zur Galerie
Beachtlich viele Spieler aus dem Nachwuchs von 1860 München haben in den letzten Jahren den Sprung zum Profi geschafft. Der SPORTBUZZER stellt die Bekanntesten vor! ©
Anzeige

Keine Bestätigung von Klubseite - auch Bierofka mauert

Auf Facebook fuhr Ismaik am Dienstagmittag schwere Geschütze gegen die Klubchefs Michael Scharold und Robert Reisinger an, die er bereits im August zum Rücktritt aufgefordert hatte. "Ich bin entsetzt, mit welchen Methoden Daniel Bierofka beim TSV 1860 beschädigt wird", grollte der Jordanier, der Mehrheitsgesellschafter der Löwen ist. "Seit Monaten wird unser Trainer gemobbt. Für mich ist das eine Schande, die ich nicht in Worte fassen kann."

Mehr vom SPORTBUZZER

Ismaik warf den für das Chaos verantwortlichen Personen "hinterhältige Taktik" und "feiges Handeln" vor, ohne sie beim Namen zu nennen. Von der Klubseite gab es zum vermeintlichen Rücktritt zunächst keine Bestätigung, auch Bierofka verweigerte nach dem Training eine Aussage - mit Verweis auf eine Interview-Sperre in dieser Woche. Das Fanportal db24 schreibt von einem avisierten Treffen von Bierofka und der Mannschaft mit Ismaik.

Der frühere Nationalspieler (drei Einsätze), der als Spieler 219 Spiele für die Löwen absolviert hatte, leitete am Vormittag noch die Trainingseinheit an der Grünwalder Straße und soll die Mannschaft anschließend über den Schritt informiert haben. Ismaik hofft trotzdem noch auf einen Verbleib von Bierofka: "Ich hoffe, dass denjenigen bewusst ist, was sie mit ihrer Diskreditierung Bierofkas anrichten, wenn er den Verein verlässt." Viele Spieler seien ausschließlich wegen ihm zu 1860 gewechselt, 99 Prozent der Fans stünden außerdem "geschlossen hinter Bierofka".

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN