11. November 2019 / 15:50 Uhr

Trainer Köllner erklärt seinen Einstieg bei 1860 München: "Der Verein hat richtig Bock auf mich"

Trainer Köllner erklärt seinen Einstieg bei 1860 München: "Der Verein hat richtig Bock auf mich"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Michael Köllner wurde als neuer Trainer des Drittligisten TSV 1860 München vorgestellt.
Michael Köllner wurde als neuer Trainer des Drittligisten TSV 1860 München vorgestellt. © imago images/Sven Simon
Anzeige

Der TSV 1860 München hat Michael Köllner als neuen Trainer vorgestellt. Auf den früheren Nürnberger kommt in dem Traditionsklub eine Herkulesaufgabe zu. Doch Köllner hat sich ausdrücklich dazu geäußert, warum der Job in München ihn reizt.

Anzeige
Anzeige

Bei seiner Vorstellung als neuer Trainer des TSV 1860 München trug Michael Köllner ein hellblaues Hemd - so wie es zum Weiß-Blau der Fußballabteilung auch passt. Passt aber auch der 49-Jährige zu dem gespaltenen Club? „Ich hatte das Gefühl, der Verein hat richtig Bock auf mich“, versicherte Köllner, der unter anderem den Nachwuchs- mit dem Profibereich enger verbinden soll. Außerdem soll er - wie so viele vor ihm - die verschiedenen Fraktionen im Verein einander annähern: die von Präsident Robert Reisinger und die von Investor Hasan Ismaik. Dazu Köllner: "Ich bin ein Trainer für alle und will ein Trainer für alle sein."

Talentschmiede "Sechzig": Diese Stars kommen aus der Jugend des TSV 1860 München

Beachtlich viele Spieler aus dem Nachwuchs von 1860 München haben in den letzten Jahren den Sprung zum Profi geschafft. Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt die Bekanntesten vor! Zur Galerie
Beachtlich viele Spieler aus dem Nachwuchs von 1860 München haben in den letzten Jahren den Sprung zum Profi geschafft. Der SPORTBUZZER stellt die Bekanntesten vor! ©
Anzeige

Der Oberpfälzer tritt das Erbe einer Vereinsikone an. Der von Indiskretionen und mangelnder Wertschätzung seitens der Vereinsführung zermürbte Daniel Bierofka war zurückgetreten. „Für mich war es sehr sehr wichtig, dass ich im Verein, in den Gremien, gespürt habe, dass alle Beteiligten ein Interesse haben, sehr rasch auf eine Lösung zu kommen und diese Lösung auch sehr rasch zu finalisieren“, sagte Sportchef Günther Gorenzel zu der Verpflichtung von Köllner.

Köllner feiert sein Debüt im Derby gegen den FC Bayern II

Die beiden trafen sich, tauschten sich „mehrere Stunden“ aus und machten dann alles klar. „Du musst Dinge aus dem Herzen tun und nicht immer unbedingt alles so rational entscheiden“, meinte Köllner, der den klammen „Club“ auch mit einigen jungen Spielern vor eineinhalb Jahren wieder in die 1. Liga geführt hatte. So eine Entwicklung wünschen sie sich auch beim TSV 1860, der nach der Länderspielpause am 24. November zum schweren Derby gegen den FC Bayern II antritt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Im Februar dieses Jahres musste Köllner aber wegen Erfolglosigkeit in Franken gehen. Von seiner neuen Aufgabe schwärmt er. Die „Löwen“ hätten „enormes Potenzial, es ist richtig viel Kraft in dem Verein und jetzt geht es darum, alle Kräfte zu wecken“, verkündete Köllner.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN