17. Mai 2021 / 15:29 Uhr

Claus, Hellwig und Obisesan: Barsinghausen verjüngt sich mit Trio aus Havelses U18

Claus, Hellwig und Obisesan: Barsinghausen verjüngt sich mit Trio aus Havelses U18

Jens Niggemeyer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der TSV Barsinghausen verjüngt seinen Kader unter anderem mit Jonas Claus (eingeklinkt, von links), Franz Hellwig und Hammed Obisesan.
Der TSV Barsinghausen verjüngt seinen Kader unter anderem mit Jonas Claus (eingeklinkt, von links), Franz Hellwig und Hammed Obisesan. © deisterpics/Stefan Zwing/privat
Anzeige

Der TSV Barsinghausen kommt bei der Personalplanung gut voran. Mit Jonas Claus, Franz Hellwig und Hammed Obisesan hat der Landesligist drei Talente aus der U18 des TSV Havelse verpflichtet. "Wir hegen schon die Hoffnung, dass die drei uns schnell weiterhelfen", sagt Teammanager Marvin Körber.

Anzeige

Die Planungen und Vorbereitungen für die neue Saison laufen bei den Klubs, losgelöst vom weiterhin nicht erlaubten vollumfänglichen Trainingsbetrieb. So hat der Landesligist TSV Barsinghausen seine ersten drei externen Neuzugänge für die Saison 2021/22 bekannt gegeben. Mit Jonas Claus, Hammed Obisesan und Franz Hellwig (alle von der U18 des TSV Havelse) starten drei Youngsters als Noch-A-Jugendliche den Versuch, vorzeitig im Männerbereich Fuß zu fassen.

Anzeige

„Damit treiben wir den Umbruch weiter voran“, sagt Teammanager Marvin Körber. „Und angesichts der guten Ausbildung, die die drei genossen haben, und den positiven Erfahrungen, die wir zuletzt mit Talenten gemacht haben, die in Wunstorf ebenfalls in der A-Junioren-Niedersachsenliga gespielt haben, hegen wir schon die berechtigte Hoffnung, dass die drei uns schnell weiterhelfen können.“

Mehr Berichte aus der Region

Mit Joel Lehmann (Offensivallrounder) und Christopher Zink (defensiv flexibel einsetzbar) rücken zudem auch noch zwei Nachwuchskicker aus der eigenen U19 in den Männerbereich auf. „Die beiden zeigen auch schon ordentliche Ansätze, allerdings wird es vielleicht ein bisschen länger dauern, bis sie zu echten Alternativen werden“, sagt Körber. Sie hätten in der A-Jugend schließlich nur auf Kreisliganiveau agiert, „da brauchen wir vielleicht etwas mehr Geduld“, so der Manager.

Ein Leistungsträger steht kurz vor dem Absprung

Claus ist gelernter Innenverteidiger, Obisesans Lieblingsposition ist die des Außenverteidigers, und Hellwig kann im Sturm sowohl zentral als auch auf den Außenbahnen spielen. „Weil Marcel Dunsing und Refaat Hasso kürzertreten wollen und nur noch als Stand-by-Kräfte zur Verfügung stehen, ist es ideal, dass wir mit Jonas einen großgewachsenen, zweikampfstarken zentralen Abwehrspieler und mit Hammed einen extrem schnellen und griffigen Mann für die defensive Außenbahn dazubekommen“, sagt Körber.

Für einen Platz in der Offensive bringe Hellwig mit seiner Kraft, Wucht und Dynamik gute Voraussetzungen mit. „Das trifft sich gut, denn im Sturm haben wir ja durchaus noch eine Vakanz“, sagt der TSV-Sprecher. Aber nicht nur die sportlichen Qualitäten seien gegeben. „Die drei machen auch charakterlich einen super Eindruck, sind bodenständige Typen, die das Herz am rechten Fleck und Bock auf Fußball haben.“ Auch die Trainer Toni Pagano und Ricardo ­Díaz García seien gleich angetan gewesen von dem Dreierpack.

Und wie weit sind die Kaderplanungen der Deisterstädter fortgeschritten? Vom bisherigen Personal hätten bislang 18 Spieler zugesagt, zwei Wackelkandidaten seien sich noch nicht sicher, ob sie weitermachen sollten, ein Leistungsträger stehe allerdings kurz vor dem Absprung. „Da versuchen wir noch mal alles, ihn zu halten“, sagt Körber. Dazu kämen die drei Ex-Havelser und die zwei Eigengewächse – sowie wahrscheinlich noch zwei weitere Neuzugänge. „Da laufen die Gespräche“, sagt der Sprecher.