24. September 2018 / 10:23 Uhr

Spielfreude pur: Der TSV Barsinghausen schießt den SV Ihme-Roloven ab

Spielfreude pur: Der TSV Barsinghausen schießt den SV Ihme-Roloven ab

Jens Niggemeyer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Nach seinem Treffer zum 4:0 dreht Barsinghausens Patrik Müller (Mitte) jubelnd ab.
Nach seinem Treffer zum 4:0 dreht Barsinghausens Patrik Müller (Mitte) jubelnd ab. © Mirko Haendel
Anzeige

Das ist dann doch ein eher seltenes Ergebnis: Der TSV Barsinghausen behält gegen Aufsteiger SV Ihme-Roloven mit 9:2 die Oberhand. Nach der ersten Saisonniederlage zeigt das Team von Dennis Herrmann in der Bezirksliga 3 eine starke Reaktion.

Anzeige

Der TSV Barsinghausen hat nach der ersten Saisonniederlage die erhoffte Reaktion gezeigt und ist umgehend wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Das Team von Dennis Herrmann zeigte sich gegen den ersatzgeschwächten Aufsteiger SV Ihme-Roloven in Torlaune und gewann deutlich mit 9:2 (5:0).

Anzeige

​"Das Ding war natürlich früh entschieden."

„Nachdem der Bann durch das 1:0 in der 20 Minute gebrochen war, haben wir zum Glück schnell nachgelegt“, sagte der TSV-Coach nach dem Abpfiff. „Und durch die 5:0-Pausenführung war das Ding natürlich früh entschieden.“

Die Bilder der Partie zwischen TSV Barsinghausen - SV Ihme-Roloven:

Ihmes Abuzar Azizi (links) im Zweikampf mit Barsinghausens Marvini Körber (rechts). Zur Galerie
Ihmes Abuzar Azizi (links) im Zweikampf mit Barsinghausens Marvini Körber (rechts). ©

Der Ihmer Trainer Nikola Butigan konnte das Ergebnis einordnen. „Wir haben momentan einfach zu viele Ausfälle, und die, die nachrücken, sind noch nicht so weit.“ Deshalb zahle seine Mannschaft aktuell Lehrgeld. „Das Durchschnittsalter im Team liegt zwischen 21 und 22 Jahren. Und kaum einer hat Bezirksliga-Erfahrung – da fehlen die Kaltschnäuzigkeit und Erfahrung.“

Erste Chance für die Gäste

Er lobte aber auch fair den Auftritt der Hausherren. „Die Barsinghäuser haben ihre Qualität klasse ausgespielt und unsere individuellen Fehler eiskalt bestraft.“ Die erste Chance der Partie hatten jedoch in der sechsten Minute die Gäste, doch sie verpassten es, in Führung zu gehen. „Da hat Dominic Beskow super reagiert“, so Herrmann.

Mehr Berichte aus der Region

Danach ging es allerdings permanent in eine Richtung. Bei den ersten Möglichkeiten habe noch etwas die Präzision gefehlt, so Herrmann. Doch mit dem 1:0 von Dennis Mehrkens (20.) gab es für die Gastgeber kein Halten mehr. Alexander Wissel (31.), Luca Triebsch (35.) und Patrik Müller (39., 45., 61.) erhöhten auf 6:0. Und nach dem ersten Ihmer Treffer durch Alexander Bittner (64.) besorgten Müller (67.) und Tobias Zak (73., 74.) den Rest.

​Spielfreude beim TSV

Das 2:9 von Sye Tekeste fiel nur noch unter Ergebniskosmetik (85.). „Wir haben sogar noch reichlich Chancen ausgelassen“, betonte Herrmann, der sich vor allem über die Spielfreude und den Offensivdrang seiner Schützlinge freute. „Nach der Pause ging es für den Gegner hauptsächlich um Schadensbegrenzung.“

Die besten Torschützen aus der Region Hannover in den Bezirksligen 1, 2, 3 und 4 (Stand: 08.03.2020)

18 Tore Zur Galerie
18 Tore ©

​"Da gehen die Köpfe schnell runter."

Butigan brachte das Problem so auf den Punkt: „Wenn wir Chancen haben, nutzen wir sie nicht. Und wir sind aktuell nicht in der Lage, nach einem Gegentor stabil zu bleiben und das Spielgeschehen konsequent zu halten. Da gehen die Köpfe schnell runter.“