24. November 2021 / 08:32 Uhr

Basches Wissel über seine (gelungene) Premiere: "Torwart ist damit abgehakt"

Basches Wissel über seine (gelungene) Premiere: "Torwart ist damit abgehakt"

David Lidón
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Alexander Wissel weiß auch als Torhüter zu überzeugen.
Alexander Wissel weiß auch als Torhüter zu überzeugen. © deisterpics/Stefan Zwing
Anzeige

Weil alle Torhüter ausfielen, stand in Hemmingen Feldspieler Alexander Wissel zwischen den Pfosten des TSV Barsinghausen. Trotz 0:4 feierte der Aushilfskeeper eine durchaus gelungene Premiere. "Das habe ich jetzt auch mal gemacht, Torwart ist damit abgehakt", so der Allrounder.

Polyvalent sollen die Spieler heutzutage sein – das hat Alexander Wissel vom TSV Barsinghausen am vergangenen Wochenende bewiesen. Da alle vier Torhüter der Deisterstädter ausfielen, musste sich der Mittelfeldspieler im Landesliga-Heimspiel gegen den SC Hemmingen-Westerfeld von Anfang an ins Tor stellen.

Anzeige

„Ich habe vorher auf dem Feld noch nie im Tor gestanden“, sagt der 27-Jährige. Nur bei einem Hallenturnier 2019 war er mal im Kasten. „Das haben wir damals gewonnen, daher habe ich mir das mal zugetraut.“ Wissel machte seine Sache recht gut, das 0:4-Endergebnis hielt sich im Rahmen und war keinesfalls nur dem ungelernten Keeper zuzuschreiben.

Mehr Berichte aus der Region

Zwei Eins-gegen-eins-Situationen mit Hemminger Angreifern konnte Wissel entschärfen. „Ein, zwei Tore hätte ein richtiger Torwart vielleicht verhindert, aber Hemmingens Co-Trainer Semir Zan sagte mir nach dem Spiel, ich hätte ein paar Bälle gut gehalten. Das hat mir gefallen“, sagte der Barsinghäuser.

Mit seiner eigenen Leistung war Wissel zufrieden. Obwohl es für ihn relativ undankbar gewesen sei, ins Tor zu gehen, hätten sich seine Teamkollegen nach dem Abpfiff bei ihm bedankt. „Das habe ich jetzt auch mal gemacht, Torwart ist damit abgehakt“, sagt der Mittelfeldallrounder mit einem Augenzwinkern.