05. Oktober 2019 / 18:22 Uhr

Barsinghausen-Trainer Herrmann warnt vor TuS Sulingen: "Uns erwartet eine Vollgasveranstaltung"

Barsinghausen-Trainer Herrmann warnt vor TuS Sulingen: "Uns erwartet eine Vollgasveranstaltung"

Jens Niggemeyer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Barsinghausen-Trainer Dennis Herrmann ist zufrieden mit der Landesliga-Leistung seines Aufsteigers.
Barsinghausen-Trainer Dennis Herrmann ist zufrieden mit der Landesliga-Leistung seines Aufsteigers. © Rico Person Fotografie
Anzeige

Vier Punkte und vier Plätze trennen den TSV Barsinghausen und seinen Gegner am Sonntag, den TuS Sulingen, in der Landesliga. Obwohl der TSV nur zwei Plätze über der Relegation steht, ist sein Trainer Dennis Herrmann mit dem Aufsteiger-Team zufrieden. Gegen den TuS müssen jedoch eine bessere Chancenverwertung und Rückwärtsbewegung her.

Anzeige
Anzeige

Nach einem Drittel der Saison zieht Dennis Herrmann eine kleine Zwischenbilanz: Wir waren selbst in den Spielen, die wir verloren haben, nicht völlig unterlegen“, lobt der Coach des Landesliga-Neulings TSV Barsinghausen seine Mannschaft. „und die Jungs haben immer versucht, die Spielweise, die sie schon in der Bezirksliga stark gemacht hat, weiter durchzuziehen.“ In der Regel seien es Kleinigkeiten gewesen, die am Ende den Ausschlag gegeben hätten. Zwei Defizite gebe es allerdings, an denen unbedingt gefeilt werden müsse: „Zum einen ist unsere Chancenverwertung noch nicht gut genug, zum anderen ist die Rückwärtsbewegung zu dünn."

Das sind die Bilder der Saison 2019/20 in Hannovers Amateurfußball

Nur sportlich Rivalen:

 Iltens Torhüter Jan Hendrik Hoppe (links) und Altwarmbüchens Ulf Eckelt mit Sportsgeist. Zur Galerie
Nur sportlich Rivalen: Iltens Torhüter Jan Hendrik Hoppe (links) und Altwarmbüchens Ulf Eckelt mit Sportsgeist. ©
Anzeige

TSV-Coach beobachtete Sulingen bereits via Sporttotal

Und exakt diese beiden Problembereiche dürften auch am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den TuS Sulingen von entscheidender Bedeutung sein. „Für ihre Klasse haben die Sulinger aktuell sicher zu wenige Punkte“, sagt Herrmann, der sich über die Online-Plattform fussball.de vi a Sporttotal bereits einige Auftritt des TuS angeschaut hat. „Uns erwartet von Sulinger Seite ganz sicher eine Vollgasveranstaltung. Und das müssen die Jungs annehmen. Sie müssen bereit sein, Phasen zu überstehen, in denen es quasi ausschließlich ums Verteidigen geht.“

Herrmann: "Müssen vorne effizienter werden"

Sich allerdings ausschließlich auf die Defensive zu konzentrieren und einzubetonieren, werde nicht ausreichen. „Wir müssen schon versuchen, unsere Stärken einzubringen – und das ist das Spiel nach vorne. Nur auf glückliche Momente zu hoffen, wird nicht genug sein.“ Bei der Arbeit gegen Ball und Gegner sei aber die gesamte Mannschaft gefordert, und zwar über die volle Spielzeit. Gefragt seien Konzentration, Konsequenz, Handlungsschnelligkeit und Teamwork. „Und vorne werden wir einfach effizienter werden müssen, denn in der Landesliga bekommt man nicht so viele Chancen.“

Mehr über Hannovers Amateurfußball

Martin, Hänel und Ens fehlen bei Barsinghausen

Zuletzt beim 1:2 in Eldagsen habe das Team bis auf eine Phase von zehn Minuten einen „äußerst konzentrierten und sehr engagierten“ Auftritt hingelegt. „Aber auch da haben uns zwei nicht genutzte Hundertprozentige Chancen und die Tatsache, dass wir einige Male die Angriffe des Gegners nicht bedingungslos bis zum Ende verteidigt haben, einen Punkt gekostet.“ Das müsse einfach noch besser werden. Als Beispiele nannte Herrmann das 4:2 gegen den TSV Pattensen und das 3:3 gegen den SV Bavenstedt. „Da hat die Mannschaft zweimal Spiele umgebogen. Das waren echte Highlights. Allein dafür hat sich der Aufstieg schon gelohnt.“

Fehlen werden Pascal Martin (rotgesperrt), Dominik Hänel (Urlaub) und Niklas Ens (berufsbedingt). „Ansonsten sind alle da, ich habe also reichlich Optionen.“

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN