12. August 2016 / 08:28 Uhr

TSV Bemerode 2:3 FC Stern Misburg

TSV Bemerode 2:3 FC Stern Misburg

Sven Just
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Startaufstellung von Bemerode
Startaufstellung von Bemerode © Sven Just
Anzeige

Bezirkspokal 2. Runde

In der zweiten Runde des Bezirkspokals mussten die Bemeroder Jungs gegen den FC Stern Misburg antreten. Nachdem sich die Bemeroder in der Vorwoche gegen den TuS Davenstedt durchsetzen konnten, wollte die Mannschaft gegen favorisierte Misburger das Spiel auf keinen Fall kampflos hergeben. 

Anzeige

Die erste Halbzeit bot den Zuschauern keine großen Torchancen. Die Misburger bestimmten das Spielgeschehen und hielten überwiegend den Ball in den eigenen Reihen. Die Bemeroder standen hingegen defensiv gut und ließen den Misburgern kaum Räume, so dass diese sich keine wirklichen Torchancen erspielen konnten. Die Heimmannschaft lauerten auf schnelle Konter nach Ballgewinn. Genau so ein Konter führte fünf Minuten vor der Pause zum 1:0 für den TSV Bemerode. Timo Lindemann kann nach einem Zuspiel in die Spitze seinem Gegenspieler entwischen und zur Führung einnetzen. Die einzig wirkliche Chance der ersten 45. Minuten führte zur Halbzeitführung.

Nach der Pause erhöhte Misburg den Druck. Einen langen Ball über die Abwehr des TSV, kann Christopfer Schultz in der 51. Minute im Tempo verarbeiten und unhaltbar im Tor des TSV unterbringen. Zwölf Minuten nach dem Ausgleich kann Misburg auf 2:1 erhöhen. Über die rechte Seite können die Misburger in den Strafraum des TSV eindringen, der Ball wird quer gelegt, wobei Daniel Wiese den Ball unglücklich aufs eigene Tor abfälscht. Den ersten Ball pariert Hendrik Möller noch glänzend, den zweiten Schuss, erneut von Christopfer Schultz, kann auch er nicht mehr halten.

Anzeige

Durch den Rückstand ließen sich den Bemeroder jedoch nicht beirren, erneut 12 Minuten nach der Misburger Führung, kann Nico Cochanski nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, die Führung der Gäste egalisieren und zum 2:2 Ausgleich einschieben. 

Nach dem Ausgleich entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem Eckball hat Tim Grahle per Kopfball noch die Riesenchance zur Führung für den TSV, im direkten Gegenzug kann der Misburger Denis Wolf über die rechte Seite des TSV in die Mitte ziehen und ungestört aus 20 Meter ins lange Eck einschieben. Das Tor fällt in der 90. Minute und entscheidet das Spiel. Ein bitteres Ende für die Bemeroder Jungs, in der zweiten Runde des Bezirkspokals ist Schluss.

Dennoch schreibt das Spiel auch seine schönen Geschichten. Dennis Walther und Nico Cochanski, beide fielen letzte Saison mit Kreuzbandrissen aus, gaben ihr Heimspielcomeback. Glückwunsch dazu Jungs! Ein großes Dankeschön gilt auch den Zuschauern, die trotz des Wochentagspiels wieder zahlreich erschienen sind und das Team super unterstützt haben!

In zwei Wochen hat der TSV Bemerode die Chance sich zu revanchieren, dann ist das Ligaspiel gegen die Misburger angesetzt. Diesen Sonntag steht allerdings erst mal das Heimspiel gegen den Mellendorfer TV an. Dann werden die Bemeroder Jungs alles dafür tun, den ersten Dreier der Saison einzufahren. 

Bis Sonntag, eure Erste !

TSV Bemerode 2:3 FC Stern Misburg

TSV Bemerode 2:3 FC Stern Misburg Zur Galerie
TSV Bemerode 2:3 FC Stern Misburg © Sven Just

Bericht: Andreas Bült

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.