06. Januar 2021 / 17:05 Uhr

Sieben Spiele, sieben Siege! TSV Bemerode erntet die Früchte einer intensiven Vorbereitung

Sieben Spiele, sieben Siege! TSV Bemerode erntet die Früchte einer intensiven Vorbereitung

Jannik Meyer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Grüßt mit seiner Mannschaft von der Tabellenspitze: Bemerodes Trainer Mo Kordian.
Grüßt mit seiner Mannschaft von der Tabellenspitze: Bemerodes Trainer Mo Kordian. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Vor der erneuten Corona-Zwangspause lief es für den TSV Bemerode in der Bezirksliga 6 richtig gut. Das Team von Mo Kordian gewann bislang jedes seiner sieben Spiele und grüßt zurecht von der Tabellenspitze. Der TSV-Trainer sieht die Gründe dafür vor allem in der sehr guten Trainingsbeteiligung und der intensiven Vorbereitung.

Anzeige

Sieben Spiele, sieben Siege, dazu die beste Offensive und Defensive – der TSV Bemerode ist das Maß aller Dinge in der Bezirksliga-Staffel 6. TSV-Trainer Mo Kordian zeigt sich mit der Arbeitsmoral und Entwicklung seiner Spieler sehr zufrieden.

Anzeige

„Wir haben eine sehr gute Trainingsbeteiligung von über 20 Spielern pro Training, zusätzlich stehen bei fast jeder Einheit drei starke Torhüter zur Verfügung. So können wir optimal trainieren und uns gut auf den Gegner vorbereiten“, schwärmt der Coach.

Die Bilder der Saison 2020/21 in Hannovers Amateurfußball

Levestes Sascha Romaus überwindet Kirchdorfs Schlussmann Jens Trampenau und trifft zum vermeintlichen 1:1-Ausgleich. Zur Galerie
Levestes Sascha Romaus überwindet Kirchdorfs Schlussmann Jens Trampenau und trifft zum vermeintlichen 1:1-Ausgleich. ©

27 Tore, zehn unterschiedliche Schützen

Neben der guten Trainingsbeteiligung sei auch die intensive Vorbereitung ein Grund für den starken Saisonstart. Außerdem stimmt laut Kordian die Altersstruktur im Team. Neben einigen routinierten Spielern stünden ihm junge Spieler zur Verfügung, die „sehr talentiert, lernwillig und motiviert sind. Dazu performen unsere Spieler mittleren Alters super.“

Der ausgeglichene Kader sei ein Grund für den Erfolg. Das zeigt sich in der Offensive: Der TSV erzielte 27 Tore, die von zehn unterschiedlichen Schützen erzielt wurden.