20. November 2018 / 10:13 Uhr

TSV Bemerode gegen SV Arnum glanzlos

TSV Bemerode gegen SV Arnum glanzlos

Sven Just
SPORTBUZZER-Nutzer
USER-BEITRAG
Anzeige

Ein glanzloser Auftritt des TSV Bemerode gegen den SV Armun.

Anzeige

Der TSV Bemerode hatte sich für die Partie gegen den SV Arnum viel vorgenommen, doch es sollte, ebenso wie in der Vorwoche, ein glanzloser Auftritt des TSV werden. Die Partie wurde, wie in dieser Jahreszeit üblich, bei schönem Herbstwetter auf dem Kunstrasen des TSV Bemerode angepfiffen. Der TSV Bemerode wechselte drei Spieler in der Startelf gegenüber der Niederlage in Ramlingen. Für Würpel, Pablos Villarroel und Götting standen die beiden in der Vorwoche gelb gesperrten Oberbeck und Krumpholz sowie Bült, der auf seinen Bruder im Arnumer Dress treffen sollte.

Anzeige

Das Spiel begann fehlerbehaftet, was zur ersten Großchance nach vier Spielminuten führen sollte, in dieser Situation scheiterte der Arnumer Stürmer noch am Keeper des TSV Bemerode. Aus dem Spiel heraus taten sich beide Mannschaften schwer. Gefährlich wurde es zumeist über Standardsituation wie auch in der 30 Spielminute, wo Felix Rademacher das 0:1 aus Sicht des TSV markierte. In der Folge hatte der TSV Bemerode mehr vom Spiel, ohne jedoch vor dem Tor des SV Arnum die sich bietenden Chancen zu nutzen. So war es abermals eine Standardsituation in der 43. Min., die zum 0:2 aus TSV-Sicht führen sollte. Nach dem abgewehrten Freistoß schalteten die Arnumer schneller und es war Jakob Angelovski, der den Ball einschob. In der Halbzeit nahmen sich die Spieler des TSV Bemerode viel vor, denn jeder weiß, zu Hause und auf Kunstrasen ist ein 0:2 Rückstand schnell aufzuholen. So brachte das Trainerteam mit Wedemeyer für Mulamba eine frische Offensivkraft. Dieses sorgte dafür, dass zu Beginn der zweiten Halbzeit der TSV Bemerode mehr vom Spiel hatte, ohne aber zwingender vor dem Arnumer Tor zu werden. In der 76. Min. war es dann ein Konter aus der Arnumer Hälfte heraus, die bis in den TSV Strafraum führte, wo abermals Angelovski im Nachschuss zum 0:3 einnetzte, was auch der Ausgang des Spiels war. 

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die mit oder ohne Glühwein die Bemeroder Jungs unterstützt haben. Wir würden uns freuen, wenn wir euch auch am nächsten Sonntag, den 25.11.2018 auf unserer Sportanlage um 15:15 Uhr gegen den FC Lehrte begrüßen dürfen. 

Eure 1. Herren 

Viva TSV

Bericht: Henrik Möller