07. Juni 2021 / 17:16 Uhr

TSV Berkenthin: Mirco Trautmann übernimmt Trainerposten von Papa Bernd

TSV Berkenthin: Mirco Trautmann übernimmt Trainerposten von Papa Bernd

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Co-Trainer Oliver Standke und Mirco Trautmann, der neue Chef an der Seitenlinie des TSV Berkenthin.
Co-Trainer Oliver Standke und Mirco Trautmann, der neue Chef an der Seitenlinie des TSV Berkenthin. © TSV Berkenthin
Anzeige

Der TSV stellt mit Oliver Standke auch einen neuen Co-Trainer vor. Ex-Coach Nico Gamon ist in neuer Funktion zurück bei den Lauenburgern. Zwei der drei Neuzugänge spielten schon einmal für den Verein.

Anzeige

Im Oktober vergangenen Jahres berichtete der LN Sportbuzzer über das verletzungsbedingte fußballerische Karriereaus von Mirco Trautmann, dem torgefährlichen Offensivspieler des TSV Berkenthin, im Alter von nur 28 Jahren. Der B-Lizenz-Inhaber, der auch für den Ratzeburger SV in der Verbandsliga kickte, hat ab der bevorstehenden Saison 2021/2022 eine neue verantwortungsvolle Aufgabe außerhalb des Feldes. Mirco übernimmt nämlich die erste Herrenmannschaft der "Schleusenwärter", die in der letzten Spielzeit noch von seinem Vater Bernd Trautmann betreut wurde. Ihm zur Seite steht mit Oliver Standke jemand mit langjähriger Vereinsvergangenheit, der sich voll und ganz mit dem Klub von der Bahnhofstraße identifizieren kann. Ebenso neu im Trainerteam ist André Gladziejewski, der sich um die Torhüter kümmern wird und selbst noch aktiv in der Ü50 den Kasten hütet. Nico Gamon, der den TSV zwischen 2018 und 2020 trainierte, kümmert sich in erster Linie um die Bereiche PR und Sponsoring.

Anzeige

"Unser ganz klares Ziel ist der Klassenerhalt. Alles andere wäre ein Bonus"

Mirco Trautmann: "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und bin froh, dass der unfreiwillige Wechsel an den Spielfeldrand doch sehr reibungslos funktioniert hat. Ich freue mich, dass man mir beim TSV trotz des recht jungen Alters das Vertrauen schenkt. In den letzten Wochen konnten wir ein gutes Team hinter dem Team aufbauen. Wir haben jetzt einen guten 25er Kader zusammen. Im Laufe der Vorbereitung kristallisiert sich da natürlich die Mannschaft heraus. Wir möchten aber auch dem einen oder anderen aus unserer zweiten Herren eine Chance geben. Unser ganz klares Ziel ist der Klassenerhalt. Alles andere wäre ein Bonus."

Mehr News aus der LN-Region

Aik Benthien, Lars-Ole Brüggmann und Nicolai Büchner neu beim TSV Berkenthin

Auch in der ersten Herren selbst hat sich personell ein bisschen was getan. So begrüßt man drei externe Neuzugänge. Offensivspieler Aik Benthien, der in der Jugend unter anderem für den SV Eichede in der Oberliga gespielt hat, ist nach längerer Fußballpause zurück auf dem Feld. Der zweite Neue, Lars-Ole "Larso" Brüggmann, legte zuletzt aufgrund seines Kreuzbandrisses eine fußballerische Schaffenspause ein und möchte jetzt nochmal neu angreifen. Wie Brüggmann hat auch Nicolai Büchner eine TSV-Vergangenheit. Er lief ab der Rückrunde 2019/2020 für den Kronsforder SV auf, kann im Mittelfeld und in der Abwehr zum Einsatz kommen. Kapitän und Dauerbrenner Thies Früchting steht der Mannschaft nicht mehr zur Verfügung. Er wechselt in die eigene Altherren (wir berichteten).