08. Oktober 2018 / 11:36 Uhr

TSV Bramstedt kassiert Ausgleich in der 97. Minute

TSV Bramstedt kassiert Ausgleich in der 97. Minute

Thorin Mentrup
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bramstedts Torhüter Hendrik Neumann hielt die Führung seines Teams bis in die Nachspielzeit hinein fest, konnte dann den Ausgleich allerdings nicht mehr verhindern.
Bramstedts Torhüter Hendrik Neumann hielt die Führung seines Teams bis in die Nachspielzeit hinein fest, konnte dann den Ausgleich allerdings nicht mehr verhindern. © Thorin Mentrup
Anzeige

Der Kreisligist kämpft aufopferungsvoll gegen Spitzenreiter TSV Weyhe-Lahausen, fängt sich aber noch das 2:2

Anzeige
Anzeige

Zwei Punkte verloren oder doch einen gewonnen? Für Sascha Feldt, Trainer des Fußball-Kreisligisten TSV Bramstedt, gab es nur eine Antwort: "Definitiv einen gewonnen", sagte er – und das obwohl seine Mannschaft zuvor in letzter Sekunde einen Sieg gegen den Klassenprimus TSV Weyhe-Lahausen verpasste hatte. Durch einen Doppelpack Iven Lehners führten die Gastgeber bis in die Schlussphase hinein mit 2:0, ehe die Gäste doch noch zurückschlugen und in der siebten Minute der Nachspielzeit zum 2:2 (1:0)-Endstand ausglichen.So sehr der späte Ausgleich die Bramstedter auch wurmte – viel wichtiger war für Feldt das, was er von seinem Team gesehen hatte: "Wir haben es sehr gut gemacht. Wir haben sehr gut verteidigt, gute Konter gefahren und den absoluten Siegeswillen gezeigt", war er mit der Einstellung seiner Elf sehr einverstanden. "Es war genau die richtige Reaktion auf die Klatsche von Eydelstedt." Im Vergleich zur 1:8-Niederlage in der Vorwoche konnte er sein Team kaum wiedererkennen. Und hätte Jonas Link mit seinem Lupfer nach einem Konter und einem Lehner-Zuspiel nicht den Pfosten, sondern das Tor getroffen, dann wären die Bramstedter sogar als Sieger vom Platz gegangen. Nicht einmal unverdient wäre das gewesen, fand Feldt.

Etwas anders sah das Lahausens Trainer Friedhelm Famulla. "Wir hatten die größeren Spielanteile und deshalb ist das Unentschieden verdient", sagte er, musste aber auch zugeben, dass die erste Saisonniederlage so nah war wie nie zuvor. "Bramstedt hat es sehr gut gemacht. Uns hat lange Zeit die Torgefahr gefehlt. Aber diese Jungs haben einen großen Willen", lobte er seine Elf dafür, dass sie sich nicht aufgab, als Lehner nach etwas mehr als einer Stunde in unwiderstehlicher Manier nicht vom Ball zu trennen war und seinen zweiten Treffer des Tages erzielte (61.). Das erste Tor hatte er bereits in der zweiten Minute erzielt. Beide Mal ließ er Lahausens Keeper Felix Eichhorn keine Abwehrchance.

Mehr aus der Kreisliga Diepholz

In der letzten halben Stunde sprach nicht mehr viel für die Gäste, die sich an den kämpfenden Bramstedtern ebenso die Zähne ausbissen wie am holprigen Platz. "Darauf konnten wir keinen Fußball spielen. Das lag uns überhaupt nicht", erkannte Famulla. Die Gäste brauchten lange, um sich auf die Bedingungen einzustellen. Sie hatten mehr vom Spiel gegen die Gastgeber, die sich mit der Führung im Rücken auf eine stabile Defensivleistung und ihre stets gefährlichen Konter konzentrierten, brachten sich aber kaum einmal in gute Abschlusspositionen. Die Lahauser wirkten nachdenklich, nicht nur Erste-Herren-Koordinator Jens Lohmann, der hinter der Bande nervös auf und ab stiefelte. Er sah dann, wie Christian Wiesners Anschlusstor die spannende Schlussphase einläutete (71.), in der die Gäste durch René Eggers, der einen Freistoß von Jannis Berendt ins lange Eck verlängerte, doch noch einen Zähler retteten (90.+7). Zu diesem Zeitpunkt spielte Lahausen nach der Gelb-Roten Karte gegen Richy Rabba (87.) bereits in Überzahl.

Der Platzverweis war nicht die einzige Entscheidung des Unparteiischen Andreas Henze, mit der Feldt nicht einverstanden war. Am Ende überwog der Stolz auf sein Team. "Wir haben lange darüber gesprochen, was wir besser machen wollen. Das war heute ein Anfang. Mit drei Punkten wäre er schöner gewesen, aber wenn wir so auftreten, dann haben wir am nächsten Wochenende gegen Neuenkirchen sehr gute Chancen."

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN