22. September 2019 / 18:01 Uhr

Darauf eine schnelle Kiste Bier: Die TSV Burgdorf besiegt den OSV Hannover mit 6:2

Darauf eine schnelle Kiste Bier: Die TSV Burgdorf besiegt den OSV Hannover mit 6:2

Nicola Wehrbein und Mark Bode
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Burgdorfer Pascal Leihbacher (links) und Noel Köhler freuen sich über einen Treffer.
Die Burgdorfer Pascal Leihbacher (links) und Noel Köhler freuen sich über einen Treffer. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Lange hat die TSV Burgdorf auf einen Heimsieg warten müssen, jetzt hat es endlich geklappt. Gegen den OSV Hannover trumpfte die Mannschaft von Holger Kaiser auf und setzte sich mit 6:2 durch. Das kann man hinterher natürlich völlig zu Recht mit einer Kiste kalter Getränke feiern.

Anzeige
Anzeige

Auf diesen Moment haben Trainer und Team lange warten müssen. Die TSV Burgdorf hat am 9. Spieltag den ersten Heimsieg dieser Landesliga-Saison landen können. Und was für einen. Die Mannschaft von Coach Holger Kaiser fegte den OSV Hannover mit 6:2 (2:1) vom Feld.

"Wir genießen jetzt den Augenblick"

Sechs Tore hatte der TSV vor dieser Partie insgesamt erst geschossen – und nun gleich ein halbes Dutzend auf einen Schlag. „Noel Köhler avancierte mit drei Buden zum Matchwinner. Der letzte Heimsieg ist eine gefühlte Ewigkeit her, jetzt genießen wir den Augenblick und trinken eine Kiste Bier auf dem Platz“, sagte Kaiser – während seine Akteure im Hintergrund schon fröhlich auf ihren Erfolg anstießen.

„In Sachen Zweikampfführung war die TSV uns deutlich voraus, die Burgdorfer waren griffiger und vor dem Tor effizienter“, sagte OSV-Coach Trainer Emilio Ortega.

Bilder vom Spiel der Landesliga zwischen der TSV Burgdorf und dem OSV Hannover

Burgdorfs Noel Köhler (links) bringt den Ball vor Luca Zander vom OSV unter Kontrolle. Zur Galerie
Burgdorfs Noel Köhler (links) bringt den Ball vor Luca Zander vom OSV unter Kontrolle. ©
Anzeige

Beim Führungstreffer kam den Burgdorfern das Glück zu Hilfe, der OSV setzte das Leder an die Latte, daraus entwickelte sich ein Angriff der Gastgeber, den Noel Köhler abschloss (7.). Keine 120 Sekunden später traf Marc Bodenburg aus dem Gewühl. Danach agierte der TSV etwas konfus und fing sich den Anschluss durch Hannovers Kirill Weber (36.). 

Das schnelle 3:1 von Köhler nach Wiederanpfiff (48.) hätte eigentlich eine beruhigende Wirkung auf die Heimelf haben sollen, stattdessen flatterten den Burgdorfern plötzlich offenbar die Nerven. In Unterzahl, Philipp Kahl hatte Gelb-Rot gesehen, brachte Björn Gassmann brachte die Gäste heran (71.).

Mehr Berichte aus der Region

Doch spätestens mit dem 4:2 von Joker Hendrik Göhr (79.) löste sich die Verkrampfung und die TSV spielte locker und befreit auf. Der überragende Köhler (82.) mit seinem dritten Tor des Tages und Göhr (87.) ließen die Platzherren jubeln – und feiern. „Ich hoffe wirklich, dass der Knoten jetzt geplatzt ist, das war zuletzt reine Kopfsache“, sagte Kaiser, der Angreifer Köhler ein Extralob zollte. „Nun haben wir den ersten Schritt gemacht, endlich lief es rund, so darf das gern weitergehen.“

Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Landesliga Hannover (Stand: 11.11.2019)

12 Tore Zur Galerie
12 Tore ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN