19. November 2021 / 19:02 Uhr

Sportliche Talfahrt: TSV Burgdorf trennt sich von Trainer Frank Weber

Sportliche Talfahrt: TSV Burgdorf trennt sich von Trainer Frank Weber

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ist nicht länger Trainer der TSV Burgdorf: Frank Weber.
Ist nicht länger Trainer der TSV Burgdorf: Frank Weber. © Michael Plümer
Anzeige

Die TSV Burgdorf hat sich nach knapp zwei Jahren von Trainer Frank Weber getrennt. Grund dafür ist die sportliche unbefriedigende Situation - der Landesliga ist Schlusslicht der Staffel Nord. Der Co-Trainer und Torwarttrainer übernehmen bis zur Winterpause.

Vor dem Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen den OSV hat die TSV Burgdorf aufgrund der enttäuschenden sportlichen Situation die Reißleine gezogen und sich von Trainer Frank Weber getrennt. Das hat das Schlusslicht der Landesliga Nord (14 Spiele, nur neun Punkte) am Freitagabend bekanntgegeben.

Anzeige

"Ich möchte Frank Weber im Namen der TSV Burgdorf unseren Dank aussprechen. Er hat unseren Verein in den letzten zwei Jahren bereichert. Ein hervorragender Trainer und phantastischer Mensch. Wir wünschen Frank für seine private, berufliche und sportliche Zukunft alles Gute", sagt Spartenleiter Dirk Bierkamp.

Mehr Berichte aus der Region

Weber hatte die Mannschaft vor knapp zwei Jahren übernommen, nun werden bis zur Winterpause Co-Trainer Halit Özden und Torwarttrainer Alexander Homann Regie führen.

"Gefordert sind nun aber auch die Spieler. Sie müssen sich hinterfragen, ob die Einstellung für ihr Hobby Fußball für die Landesliga ausreichend ist", sagt Bierkamp.