04. Februar 2019 / 10:35 Uhr

TSV Ehmen: Toni Renelli übernimmt im Sommer das Traineramt

TSV Ehmen: Toni Renelli übernimmt im Sommer das Traineramt

WAZ Redaktion
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Hat ab Sommer beim TSV Ehmen das Sagen: Toni Renelli wird Trainer des Kreisligisten.
Hat ab Sommer beim TSV Ehmen das Sagen: Toni Renelli wird Trainer des Kreisligisten. © Boris Baschin
Anzeige

Der TSV Ehmen ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden: Toni Renelli, derzeit noch für Fußball-Bezirksligist Lupo/Martini Wolfsburg II tätig, übernimmt im Sommer beim Kreisligisten das Kommando an der Seitenlinie.

Anzeige

Im Januar hatte sich der TSV einvernehmlich von Sven Schubert getrennt, bis zum Saisonende ist Stephan Schünemann für den Tabellenvierten als Interimscoach zuständig. Jetzt steht mit Renelli der Nachfolger fest. Momentan trainiert der 35-Jährige noch die Lupo-Reserve, nach insgesamt neun Jahren - sechs davon als Spieler - wird er die Italiener im Sommer jedoch verlassen.

Anzeige
Das Hinrunden-Fazit: „Wir stehen da, womit wir auch gerechnet hatten. Trotzdem wäre mit etwas mehr Glück und Biss noch mehr drin gewesen. So haben wir zum Beispiel das Spiel beim ESV unglücklich mit 0:2 verloren, obwohl wir in der zweiten Hälfe die klar bessere Mannschaft waren. Insgesamt muss man auch sehen, dass wir gegen keine Mannschaft der Top-Vier gewonnen haben und dass es nicht ganz für eine Spitzenmannschaft gereicht hat. Zur Galerie
Das Hinrunden-Fazit: „Wir stehen da, womit wir auch gerechnet hatten. Trotzdem wäre mit etwas mehr Glück und Biss noch mehr drin gewesen. So haben wir zum Beispiel das Spiel beim ESV unglücklich mit 0:2 verloren, obwohl wir in der zweiten Hälfe die klar bessere Mannschaft waren. Insgesamt muss man auch sehen, dass wir gegen keine Mannschaft der Top-Vier gewonnen haben und dass es nicht ganz für eine Spitzenmannschaft gereicht hat." ©

"Ich freue mich wahnsinnig auf die neue Aufgabe und möchte mit meinem gesamten Team in Ehmen langfristig etwas aufbauen", sagt Renelli. "Gleichzeitig danke ich den Verantwortlichen von Lupo/Martini, dass sie Verständnis für meine Entscheidung haben und mir diesen Schritt ermöglichen." In den vergangenen drei Jahren war er vor allem dafür verantwortlich, junge Lupo-Talente in den Herrenbereich zu integrieren. Nun will er erstmals mit einer ersten Mannschaft eines Wolfsburger Vereins erfolgreich sein.

Mehr zum TSV Ehmen

"Die Bedingungen in Ehmen sind hervorragend, die Gespräche mit dem Verein haben mich total überzeugt", erklärt Renelli. "Jetzt will ich aber noch bis zum Sommer meine letzte Saison für die zweite Mannschaft von Lupo/Martini erfolgreich zu Ende bringen." Derzeit steht das Team in der Bezirksliga auf Platz sechs.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!