08. November 2019 / 16:11 Uhr

TSV Flintbek wieder mit Mirco Knust und Torben Frahm

TSV Flintbek wieder mit Mirco Knust und Torben Frahm

Reinhard Gusner
Kieler Nachrichten
Mirco Knust, Torjäger des Fußball-Verbandsligisten TSV Flintbek.
Mirco Knust, Torjäger des Fußball-Verbandsligisten TSV Flintbek. © Reinhard Gusner
Anzeige

Zwiespältige Erinnerungen hat man beim TSV Flintbek vor dem Auftakt der Rückrunde in der Fußball-Verbandsliga Ost am Sonntag (14 Uhr) beim Tabellenletzten Dobersdorfer SV.

Anzeige
Anzeige
Mehr Fußball aus der Region

Klickt euch durch die Fotos zur Verbandsliga-Partie zwischen dem TSV Flintbek und dem MTV Dänischenhagen:

Stephan Wendt (re.) hat es schwer gegen die Flintbeker Doppelbewachung durch Andreas Büssau (li.) und Dariush Sommerfeld (mi.). Zur Galerie
Stephan Wendt (re.) hat es schwer gegen die Flintbeker Doppelbewachung durch Andreas Büssau (li.) und Dariush Sommerfeld (mi.). ©

„Einerseits haben wir gegen diesen Gegner beim 2:1 unseren ersten Saisonsieg eingefahren“, blickt Flintbeks Coach Wolfgang Szellas zurück, „zum anderen war es damals ein sehr stark umkämpftes Spiel.“ Sorgen bereitet Szellas die Offensive: „Unsere klaren Chancen haben wir leider vergeben. In Dobersdorf geht es für uns auch um ein Aufbauergebnis.“ Hoffnungen macht die Rückkehr der beiden Stürmer Mirco Knust und Torben Frahm. „Sie können Tore machen“, hofft Wolfgang Szellas auf eine gute Ausbeute.