16. November 2020 / 10:05 Uhr

Sieg und Niederlage: Berliner Tage bleiben für Giesen Grizzlys ohne Überraschung

Sieg und Niederlage: Berliner Tage bleiben für Giesen Grizzlys ohne Überraschung

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Starker Angreifer: Giesens Stijn
 van Tilburg (Mitte).
Starker Angreifer: Giesens Stijn van Tilburg (Mitte). © imago images/Andreas Gora
Anzeige

Die Giesen Grizzlys haben in der Bundesliga die Pflicht erledigt, die Kür aber verpasst. Gegen den VCO Berlin gewann das Team souverän mit 3:0, gegen Meister Recycling Berlin Volleys setzte es indes ein 0:3. "Gewinnen wir einen Satz gegen die Volleys, wäre es eine super Woche gewesen", sagte Geschäftsführer Sascha Kucera. 

Anzeige

Das ist eine überaus intensive Woche für die Giesen Grizzlys gewesen. Nach zwei Auftritten im Europapokal stand ein Bundesliga-Doppelspieltag an für die Volleyballer. Mit einem souveränen 3:0-Sieg gegen den VCO Berlin und einer 0:3-Niederlage gegen Meister Berlin Recycling Volleys gab es dabei keine Überraschungen für das Team von Trainer Itamar Stein.

Anzeige

In Block und Angriff zeigten die Grizzlys beim VCO eine starke Leistung. Die Gastgeber fanden im Angriff trotz guter Annahme und teilweise perfektem Zuspiel keine Lösungen gegen konzentrierte Giesener. Mit 25:13, 25:15 und 25:17 behielten die Gäste die Oberhand, zum besten Spieler der Partie wurde Außenangreifer Stijn van Tilburg gewählt. „Wir haben uns nicht einschläfern lassen und das souverän gespielt“, sagte Geschäftsführer Sascha Kucera.

Mehr Berichte aus der Region

Gegen die Recycling Volleys produzierten die Grizzlys zu wenig Verwertbares, vor allem in Angabe und Block machten die Gäste Fehler. Die Sätze gingen mit 15:25, 21:25 und 21:25 an Berlin. „Den ersten Satz haben wir ein wenig verschlafen“, so Kucera. Dann habe das Team gegen eine Weltauswahl, wie Kucera den Meister nannte, passabel mitgehalten. Stark: Libero Milorad Kapur. Die Grizzlys sind nun Tabellensechster.

Nach dem 3:2-Heimsieg über Topfavorit Lissabon im Europapokal, der indes nicht für den Achtelfinaleinzug reichte, sprach Kucera von einer sehr guten Woche. „Gewinnen wir einen Satz gegen die Recycling Volleys, wäre es eine super Woche gewesen.“