03. März 2019 / 18:49 Uhr

TSV Hagenburg bleibt im Geschäft + die Testspiele vom Wochenende

TSV Hagenburg bleibt im Geschäft + die Testspiele vom Wochenende

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Extens Keeper Christian Krohn verhindert hier das 0:1, ist aber wenige Minuten später gegen Dimitrij Salakin machtlos:
Ergin Önsal (Mitte), Neuzugang beim FC, setzt sich durch. © jö
Anzeige

Der Fußball rollt wieder, in der Kreisliga hat der TSV Hagenburg dirch ein 1:0 im Nachholspiel in Exten den Abstand zum Tabellenführer MTV Rehren A/R auf sechs Punkte verkürzt.

Anzeige
Anzeige

TSV Eintracht Exten – TSV Hagenburg 0:1. In einem bis zum Schlusspfiff offenen und spannenden Spiel schoss Felix Kaufmann in der 20. Minute das Leder völlig freistehend am Hagenburger Tor vorbei. In der 31. Minute kam Dimitrij Salakin in der Extener Hälfte aus stark abseitsverdächtiger Position an den Ball. Er überlief die Abwehrkette, umspielte Torwart Christian Krohn und brachte sein Team in Führung.

Nach dem Seitenwechsel spielte der Gast im Sturm griffiger auf und tauchte nach Abspielfehlern der Eintracht immer wieder gefährlich in Tornähe auf. In der 51. Minute verhinderte Torwart Krohn bei einem Schuss von Robin Elsner mit einer Glanzparade einen weiteren Hagenburger Treffer. Pech hatte der Gastgeber in der 63. Minute, als Felix Kaufmann nach einem Solo nur den Pfosten des Hagenburger Gehäuses traf. Der Gast, der ab der 83. Minute nach einer Ampelkarte für Nils Meyn nur noch zehn Spieler auf dem Feld hatte, verteidigte mit Kampf und Einsatz den knappen Vorsprung über die Zeit.

TuS Germania Apelern – TSV Steinbergen 1:5. Auf einem nur schwer zu bespielenden Platz kamen die Gäste aus Steinbergen zu einem ungefährdeten Sieg. Der Gastgeber ging mit vielen neuen Gesichtern aus der zweiten Mannschaft unter dem neuen Coach Daniel Burk in die Partie. Nach einer knappen halben Stunde brachte Maximilian Bartels den TSV mit 1:0 in Führung. Eine flache Hereingabe verwertete er sicher im Netz (32.). Noch vor dem Halbzeitpfiff besorgte Jannik Sasse das 2:0 (38.). Der Zehner lief in den Strafraum ein und schoss den Ball nach einer flachen Hereingabe von der rechten Seite aus kurzer Entfernung ins Tor. Nach der Halbzeit war es wieder Sasse, der per Elfmeter die 3:0-Führung seines Teams erzielte (46.). Der Gastgeber wurde mutiger und steckte nicht auf. Auch nach dem 4:0 durch Robin Mieruch (63.), der nach einer Ecke per Kopf traf, war der TuS die aktivere Mannschaft, musste aber durch Michael Mantik (72.) das 0:5 schlucken. Der TSV zeigte in der zweiten Hälfte nicht mehr als nötig, sodass die Heimmannschaft durch Simon Thürnau noch zum verdienten Ehrentreffer kam (84.). Seine direkt verwandelte Ecke war das schönste Tor des Tages.

1. Kreisklasse, SW Enzen II – SG Bad Nenndorf-Riehe 5:1. Vom Anpfiff an bestimmte der Gastgeber das Spielgeschehen und ging durch Sebastian Schmidt, der eine schöne Einzelaktion erfolgreich abschloss, mit 1:0 in Führung (18.). Johann Isaak baute die Führung auf 2:0 aus (31.). Bereits im Gegenzug nutzte der Gast eine seiner wenigen Tormöglichkeiten und verkürzte durch Jan-Hendrik Jürgens zum 1:2-Pausenstand. Mit einem Weitschuss aus gut 40 Metern, der mit Windunterstützung über Torwart Oliver Steege hinweg im Netz einschlug, war Isaak zum 3:1 erfolgreich (58.). Nach dem 4:1 durch Lukas Zechel (76.) erzielte Bashar Al Monakel nur zwei Minuten später den Treffer zum 5:1-Endstand.

Die Testspiele im Überblick

Von den geplanten Bezirksfreundschaftsspielen fielen etliche aus, teils wegen der Witterung, teils aufgrund von Personalnöten. Über die Bühne ging gestern aber der Test des FC Stadthagen gegen den SV Obernkirchen, das der Bezirksligist durch ein Tor von Alexander Salwasser aus der ersten Halbzeit verdient mit 1:0 gewann. Es war zu spüren, dass der FC Stadthagen auf dem Hartplatz am Jahnstadion eingeübter war als der SV Obernkirchen. Allerdings wird dem FC Stadthagen zum Auftakt in der nächsten Woche Neuzugang Benjamin Hartmann fehlen, der am Fuß verletzt ist.

Landesligist VfL Bückeburg zog sich mit einem 1:1-Unentschieden auf dem Kunstrasen des Bezirksligaspitzenreiters TSV Barsinghausen gestern recht ordentlich aus der Affäre. Den Ausgleichstreffer der Gäste erzielte Vincent Geng in der zweiten Halbzeit, nachdem Barsinghausen durch Alexander Wissel schon früh in Führung gegangen war. Der SC Rinteln kam dagegen auf Kunstrasen überhaupt nicht zurecht. Er verlor bereits am Sonnabend beim Bezirksligisten TSV Bemerode glatt mit 0:5, war allerdings auch stark ersatzgeschwächt nach Hannover gefahren. Einen schönen Erfolg verbuchte dagegen gestern Nachmittag Bezirksligist TSV Algesdorf beim Nachbarn SV Viktoria Lauenau. Durch Treffer von Sebastian Eiselt, Simon Ulbrich, Nick Hübner, David Glawion und Maximilian Rother gewann er mit 5:0.

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt