31. August 2019 / 22:22 Uhr

Morten Olsen macht Göppingen frisch: Recken gewinnen auch das zweite Saisonspiel

Morten Olsen macht Göppingen frisch: Recken gewinnen auch das zweite Saisonspiel

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der nächste Sieg: Die Recken haben auch bei FRISCH AUF! Göppingen gewonnen. 
Der nächste Sieg: Die Recken haben auch bei FRISCH AUF! Göppingen gewonnen.  © Florian Petrow
Anzeige

Stark! Die TSV Hannover-Burgdorf hat auch das zweite Saisonspiel gewonnen. Bei FRISCH AUF! Göppingen siegten die Recken letztendlich verdient mit 27:24. Überragender Mann des Abends war Morten Olsen, der insgesamt 13 (!) Tore erzielte. 

Anzeige
Anzeige

Unter Fackelschein sind die Recken in die Hölle Süd marschiert. Als wäre es in der EWS-Arena in Göppingen nicht schon warm genug gewesen. Am zweiten Spieltag der Handball-Bundesliga hat die TSV Hannover-Burgdorf bei Frisch Auf! Göppingen mit 27:24 (15:13) gewonnen. Der Däne Morten Olsen war der Mann des Spiels, er blieb bei aller Hitze ganz cool.

Junge Recken machen es gut

Bei den Recken fielen Kreisläufer Ilija Brozovic (Probleme in der Wade) und Abwehr-Ass Mait Patrail (Rückenbeschwerden) kurzfristig aus. Erst am Montag wird es genaue Diagnosen geben. Zudem fehlten Cristian Ugalde und Alfred Jönsson. Dafür machten es die Recken mit einem jungen Aufgebot gut. Mit 1:3 gerieten die Gäste nach einer strittigen Zeitstrafe gegen Ivan Martinovic in Rückstand. Dann fackelte Timo Kastening nicht lange, er glänzte mit drei schönen Treffern am Stück und brachte die Recken mit 5:4 in Front.

In einer Partie mit etlichen leichten Fehlern auf beiden Seiten in der ersten Viertelstunde löste Torwart Domenico Ebner den schwachen Urban Lesjak beim Stand von 7:8 ab. Nach dem 8:9-Rückstand folgte ein Dreierpack des überragenden Spielmachers Morten Olsen, Frisch Auf! schwächelte in dieser Phase. Ein Siebenmeter von Kastening und erneut Olsen brachten das 13:11 für die Burgdorfer (25. Minute). Den Zwei-Tore-Vorsprung retteten die Recken in die Pause, zwei Sekunden vor dem Halbzeitpfiff erzielte Martin Hanne sein erstes Tor. Der 18-Jährige machte auch defensiv einen guten Eindruck und verschaffte Nationalspieler Fabian Böhm im linken Rückraum Verschnaufpausen.

Mehr zu den Recken

Olsen ist der Mann des Abends

Nach dem Wechsel vergab Kastening gleich einen Siebenmeter, der Vorsprung war dahin. Kurios war die Szene, als Kastening einen abgeprallten Ball aufsammelte und ins leere Tor warf. Zuvor hatte er ihn aber kurz mit dem Fuß berührt, das Spielgerät klebte plötzlich am Boden fest. Überhaupt hatten die Akteure immer wieder Probleme mit dem Ball. In einer guten Phase Ebners zogen die Gäste über 18:16 (40.) auf 21:17 (46.) davon. Dann hatte Ebner einen prima Lauf: Nach vergebener Unterzahlchance eilte er aufs Feld und fing einen Pass ab. Dann rannte er sogar aufs Göppinger Tor zu – stoppte dann jedoch ab und leitete mit einem Rückpass lieber den nächsten Angriff der TSV ein. Olsens zehnter Treffer bedeutete das 22:18 (50.).

Nach der dritten Zeitstrafe drohte die Partie jedoch zu kippen. Joshua Thiele war als Kreisläufer nun auf sich allein gestellt. Die Göppinger aber stellten es zunächst nicht geschickt an, wenngleich sie Olsen nun kurz deckten. In der 56. Minute hatte Frisch Auf! aber den Anschluss zum 23:24 hergestellt. Ein sehenswertes Tor von Ivan Martinovic brachte das 25:23 und Olsen erhöhte dann erneut. Er ließ sogar noch sein 13. Tor folgen – der Weltmeister machte Göppingen nahezu im Alleingang frisch.

Das sind die Spiele der TSV Hannover-Burgdorf in der Hinrunde der Saison 2019/20

<b>5. Spieltag:</b> Bergischer HC (H, Swiss Life Hall), Sonntag, 15. September 2019 Zur Galerie
5. Spieltag: Bergischer HC (H, Swiss Life Hall), Sonntag, 15. September 2019 ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt