31. August 2019 / 14:45 Uhr

Auf dem Weg zum zweiten Sieg? Recken wollen gegen Göppingen nachlegen 

Auf dem Weg zum zweiten Sieg? Recken wollen gegen Göppingen nachlegen 

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die TSV Hannover-Burgdorf will auch gegen Göppingen jubeln. 
Die TSV Hannover-Burgdorf will auch gegen Göppingen jubeln.  © Florian Petrow
Anzeige

Für die TSV Hannover-Burgdorf geht es am Samstag (20.30 Uhr) auswärts gegen FRISCH AUF! Göppingen. Die Recken wollen nach dem Sieg gegen Minden unbedingt nachlegen und den nächsten Sieg einfahren. Die Mannschaft machte sich bereits am Freitagmittag auf den Weg in Richtung Süden.

Anzeige
Anzeige

Ex-Kapitän Kai Häfner (nach Melsungen) und Torwart Martin Ziemer (nach Berlin) gehören der Recken-Vergangenheit an – jetzt auch optisch. Ihre überdimensionalen Plätze auf dem Teambus der TSV Hannover-Burgdorf haben ihre direkten Nachfolger eingenommen: der neue Kapitän Fabian Böhm und der neue Torwart Domenico Ebner. Böhm jubelt gigantisch auf der rechten Seite, Ebner streckt am Heck die rechte Pranke aus. Freitagmittag machten sich die Recken auf die erste Dienstreise im neu beklebten Bus in den Süden.

Böhm warnt vor Göppingen

Samstag (20.30 Uhr) steht das erste Auswärtsspiel der Saison bei Frisch Auf Göppingen an, wo die Recken entsprechend Vollgas geben und nach dem 36:30-Auftakterfolg gegen Minden den zweiten Sieg einfahren wollen. Die Schwaben verloren ihren Auftakt beim THW Kiel mit 24:31. „Das ist klar, dass sie jetzt heiß sind und ihren ersten Saisonerfolg wollen“, warnt Fabian Böhm vor Göppingen. „Das wird eine echte Standortbestimmung.“ Denn auch die Recken wissen noch nicht so recht, wo sie stehen. Gegen Minden gelang zwar ein Offensivfeuerwerk, allerdings wirkte die Defensive noch anfällig. Keine Frage für Böhm, „dass wir uns gegenüber dem Minden-Spiel vor allem im Abwehrbereich steigern müssen“.

Das sind die Spiele der TSV Hannover-Burgdorf in der Hinrunde der Saison 2019/20

<b>5. Spieltag:</b> Bergischer HC (H, Swiss Life Hall), Sonntag, 15. September 2019 Zur Galerie
5. Spieltag: Bergischer HC (H, Swiss Life Hall), Sonntag, 15. September 2019 ©
Anzeige

"Hexenkessel" EWS-Arena

Die Göppinger werden auf ihren Heimvorteil setzen. Die enge EWS-Arena gilt als die „Hölle Süd“, stets gut gefüllt, emotional aufgeheizt. „Hexenkessel pur“, weiß Torwart Ebner. Für ihn ist es „ein besonderes Spiel“. In zweierlei Hinsicht. Der gebürtige Freiburger spielte ab 2016 für den Schwaben-Nachbarn Bietigheim, stieg 2018 in die Bundesliga auf. Sein damaliger Trainer: Hartmut Mayerhoffer, der heute die Göppinger trainiert. Jeder weiß, wie der andere tickt. Außerdem wird Ebners Freundin auf der Tribüne sitzen und ihm die Daumen drücken. „Sie spielt beim TuS Metzingen, was ja ganz in der Nähe ist, sodass ich sie beim Spiel sehen werde“, sagt Ebner.

Der 25-Jährige saß gegen Minden allerdings meist auf der Bank. Urban Lesjak erhielt von Trainer Carlos Ortega den Vorzug. Ebner kam nur etwa zehn Minuten zum Einsatz. Gegen Göppingen erhofft er sich natürlich mehr. Er möchte mit seinen Händen eingreifen, um die Recken zum ersten Auswärtssieg in Göppingen der Mannschaft seit 2016 zu führen. Damals gewann die TSV hoch mit 34:23 – es war ebenfalls das erste Auswärtsspiel der Saison.

Mehr zu den Recken

Pokal am 3. Oktober

Pokal am Feiertag: Das Achtelfinalspiel der Recken bei Meister SG Flensburg findet am Donnerstag, 3. Oktober (17 Uhr) statt. Sky Sport News überträgt live und unverschlüsselt.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt