26. März 2020 / 09:13 Uhr

TSV Hannover-Burgdorf: Gehaltsverzicht und Kurzarbeit bei den Recken

TSV Hannover-Burgdorf: Gehaltsverzicht und Kurzarbeit bei den Recken

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Recken um Geschäftsführer Eike Korsen gehen in Kurzarbeit.
Die Recken um Geschäftsführer Eike Korsen gehen in Kurzarbeit.
Anzeige

Die TSV Hannover-Burgdorf geht in Kurzarbeit: Spieler, Betreuer und sämtliche Mitarbeiter der Geschäftsstelle verzichten geschlossen auf Teile ihres Gehalts. Geschäftsführer Eike Korsen lobt das "starke Signal" und die Bereitschaft jedes Einzelnen.

Anzeige
Anzeige

Schon etliche Klubs aus der Handball-Bundesliga haben es in den vergangenen Tagen vermeldet – jetzt zieht auch die TSV Hannover-Burgdorf nach. Die Recken verzichten geschlossen auf Teile des Gehalts – Profis, Be­treu­er­stab und sämtliche Mitarbeiter der Geschäftsstelle. Insgesamt sind es etwa 50 Mitarbeiter. Allen voran Geschäftsführer Eike Korsen und der Sportliche Leiter Sven-Sören Chris­to­pher­sen. Kombiniert wird der Gehaltsverzicht mit der Einwilligung und Beantragung von Kurzarbeitergeld.

Recken ab sofort in Kurzarbeit

„Das ist ein starkes Signal“, sagt Geschäftsführer Korsen, der in den vergangenen Tagen mit allen Angestellten und Mitarbeitern gesprochen hat. „Jeder hat seine Bereitschaft erklärt“, so Korsen. Die Regelung gilt ab sofort (also auch schon für den März) und bis auf Weiteres bis zum 30. Juni, dem offiziellen Ende der Saison.

Mehr Berichte über die Recken

„Wir wollten als Erstes ein Bekenntnis von innen heraus senden."

Die Recken waren zu dem Schritt ge­zwun­gen, weil aufgrund der Corona-Pandemie der Spielbetrieb in der Bundesliga vorerst bis zum 23. April ruht. Aktuell ist davon auszugehen, dass diese Phase bis mindestens in den Mai hineinreicht. Die Spieler sind zum Nichtstun verdammt und können ihrer Arbeit nicht nachgehen. Auch die Trainingshallen in Hannover und der Region sind dicht.

„Wir wollten als Erstes ein Bekenntnis von innen heraus senden. Und es zeigt sich einmal mehr: Die Recken-Familie hält zusammen“, freut sich Korsen, „die Entwicklung ist für niemanden ab­seh­bar. Umso wichtiger ist es, dass wir diesen ersten Schritt gegangen sind, der deutliche Signalwirkung hat.“ Die Recken seien sich bewusst, „dass weitere Schritte folgen müssen, um unserer übergeordneten Verantwortung Rechnung zu tragen.

Das sind die zehn besten Torschützen der TSV Hannover-Burgdorf in der Saison 2019/20 (Stand: 14.03.2020)

Platz 1: Timo Kastening mit 144 Toren (50 Siebenmeter) Zur Galerie
Platz 1: Timo Kastening mit 144 Toren (50 Siebenmeter) ©

 "Es kann nur funktionieren, wenn jeder seinen Beitrag leistet.“

Für Kapitän Fabian Böhm war klar, „dass wir als Mannschaft in ungewissen und unsicheren Zeiten vorangehen wollen. Es kann nur funktionieren, wenn jeder seinen Beitrag leistet“, sagt der Rückraumspieler, „natürlich hoffen wir, dass wir schnellstmöglich wieder in die Normalität zurückkehren und mit unseren Leistungen auf dem Spielfeld unsere Fans und Partner begeistern können.“

Zahlen veröffentlichten die Recken nicht. Die von der Spielergewerkschaft Goal mit der Liga (HBL) abgesprochene Richtzahl für die Bundesligaprofis liegt bei 25 Prozent. Für Topverdiener bedeutet das in jedem Fall einen Verzicht im vierstelligen Euro-Bereich.