07. März 2019 / 18:15 Uhr

TSV Hannover-Burgdorf: Häfner freut sich "riesig" für Debütant Kastening

TSV Hannover-Burgdorf: Häfner freut sich "riesig" für Debütant Kastening

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die drei DHB-Recken: Kai Häfner, Timo Kastening und Fabian Böhm (von links). 
Die drei DHB-Recken: Kai Häfner, Timo Kastening und Fabian Böhm (von links).  © Jana Pollmer
Anzeige

Knackiges Programm für Kai Häfner: Obwohl der Reckenkapitän zuletzt etwas überspielt wirkte, nimmt er am DHB-Lehrgang in Kamen plus Länderspiel gegen die Schweiz teil. Mit dabei sind auch seine Recken-Kollegen Fabian Böhm sowie erstmals auch Timo Kastening.

Anzeige
Anzeige

Keine Verschnaufpause für Kai Häfner: Der Recken-Kapitän wirkte zuletzt etwas überspielt. Besonders im Angriff machte sich das bemerkbar, Häfners Würfen fehlten oft Präzision und Power. Anstatt in Hannover eine ruhige Trainingswoche mit anschließendem freien Wochenende zu genießen, absolviert Häfner einen viertägigen DHB-Lehrgang in Kamen plus Länderspiel am Sonnabend gegen die Schweiz in Düsseldorf. „Natürlich ist das ein knackiges Programm“, sagt Häfner, „aber ich bin immer stolz und froh, wenn ich für die Nationalmannschaft eingeladen bin. So ein Tapetenwechsel tut auch mal ganz gut.“

Mehr zu den Recken

„Timo hat sich das verdient, so wie er sich weiterentwickelt hat.“

Zumal die Freizeitgestaltung auch ein Highlight übrig hatte. Fußballklub Borussia Dortmund hatte die komplette Nationalmannschaft zum Champions-League-Rückspiel gegen Tottenham in den Signal-Iduna-Park eingeladen. „Das war schon cool, dabei zu sein und die Stadionatmosphäre zu erleben.“

An Häfners Seite: zwei weitere Recken. WM-Spieler Fabian Böhm und Neuling Timo Kastening. Drei Recken bei der Nationalmannschaft – das gab’s noch nie. „Eine coole Sache“, sagt Häfner, der sich „riesig“ für Kastening freut. Der 23-Jährige steht vor seinem Länderspieldebüt. „Timo hat sich das verdient, so wie er sich weiterentwickelt hat.“ Die Nominierung sei nur eine Frage der Zeit gewesen: „Das war zu erwarten.“ Kastening habe im vergangenen Jahr „einen Riesenschub“ gemacht.

Die Laufbahn von Timo Kastening in Bildern

Timo Kastening wechselt als Jugendspieler 2008 vom TSV Barsinghausen in den Recken-Nachwuchs. Dieses Bild zeigt ihn 2011. Zur Galerie
Timo Kastening wechselt als Jugendspieler 2008 vom TSV Barsinghausen in den Recken-Nachwuchs. Dieses Bild zeigt ihn 2011. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN