30. Oktober 2019 / 15:01 Uhr

TSV Hannover-Burgdorf: Selbstvertrauen bei 100 Prozent

TSV Hannover-Burgdorf: Selbstvertrauen bei 100 Prozent

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Carlos Ortega, Trainer der Recken, lässt die ganze Freude raus.
Carlos Ortega, Trainer der Recken, lässt die ganze Freude raus. © Florian Petrow
Anzeige

Die TSV Hannover-Burgdorf empfängt am Donnerstag (19 Uhr) die HSG Nordhorn-Lingen. Die Recken wollen den neunten Saisonsieg gegen das Schlusslicht der Handball-Bundesliga holen. Im Vorfeld der Partie (ab 14 Uhr) erhalten Fans mit ihren Tickets Einlass ins Wiesnzelt neben der Swiss-Life-Hall.

Anzeige
Anzeige

Ein Fass wird Carlos Ortega nicht gleich aufmachen. Das ist nicht seine Art. Aber ein Glas Weißwein, das würde der Trainer der TSV Hannover-Burgdorf schon trinken im Wiesnzelt neben der Swiss-Life-Hall. Immerhin wollen die Recken den Spitzenplatz in der Bundesliga nicht nur verteidigen, sie wollen auch weiter genießen. Und dass es gegen Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen am Donnerstag (19 Uhr) zum neunten Sieg reicht in dieser bisher formidablen Saison, daran gibt es kaum Zweifel. „Unser Selbstvertrauen ist bei 100 Prozent, die Stimmung ist es ebenfalls“, sagt der spanische Coach. Gut möglich also, dass die Recken nach Spielschluss gemeinsam im Festzelt anstoßen.

Die Bilder der Partie TSV Hannover-Burgdorf - Rhein-Neckar Löwen:

Recke Morten Olsen wird unsanft von den Rhein-Neckar Löwen gestoppt. Zur Galerie
Recke Morten Olsen wird unsanft von den Rhein-Neckar Löwen gestoppt. ©
Anzeige

Jönsson im Fokus, Pevnov verletzt

Zwei Wochen Pause hatten die Recken nach dem 29:29 gegen die Rhein-Neckar Löwen. Etliche Spieler waren mit ihren Nationalteams im Einsatz. Das gab Ortega die Gelegenheit, sich im Training auf einzelne Akteure zu konzentrieren. Offensiv stand Alfred Jönsson im Fokus. „Wir wollen ihn stärker ins Spiel einbinden, daran haben wir gearbeitet“, sagt der Coach. Immerhin war der Schwede wegen einer Verletzung verspätet in die Spielzeit eingestiegen. Jönsson war im Testsieg gegen den TuS Nettelstedt-Lübbecke mit sieben Toren bester Werfer.

In dieser Partie verletzte sich Kreisläufer Evgeni Pevnov am Oberschenkel, er hat Probleme mit der Quadrizepssehne und dürfte ebenso ausfallen wie Abwehrspezialist Malte Donker. Er war in der zweiten Mannschaft am Ball und plagt sich mit Schulterbeschwerden. Der 21-Jährige ist einer von zahlreichen Gewinnern dieser Saison, machte seine Sache im Mittelblock gut.

Mehr Berichte über die Recken

Büchner warnt: "Schlecht sind die sicher nicht"

Auch Vincent Büchner ist angeschlagen, er ist aufs Knie gefallen. Für ihn sollte es gegen Nordhorn jedoch reichen. Hat er Sorge, dass die Recken nach zwei Wochen aus dem Rhythmus sein könnten? „Überhaupt nicht, es ist einfach, wieder reinzukommen. Es gibt ja klare Regeln und Aufgaben für alle. Jeder weiß, was er zu tun hat“, sagt der Linksaußen. Zuletzt hat er Nordhorn bei der knappen Niederlage gegen Minden (25:26) gesehen, drei Sekunden vor Schluss kassierte der Aufsteiger das entscheidende Tor. „Schlecht sind die sicher nicht“, warnt Büchner.

Das sieht Ortega ähnlich, er hält die HSG tabellarisch für unterbewertet. Der österreichische Rechtsaußen Robert Weber ist mit 66 Treffern fünftbester Werfer der Liga – zum Vergleich: Timo Kastening als erfolgreichster Recke bringt es auf 57. „Und Nordhorns Torwart war in den letzten Spielen super“, so Ortega und meint den Niederländer Bart Ravensbergen.

Das sind die nächsten Spiele der TSV Hannover-Burgdorf in der Bundesliga-Saison 2019/20

<b>14. Spieltag:</b> SC DHfK Leipzig (A), Sonntag, 1. Dezember, Uhrzeit offen Zur Galerie
14. Spieltag: SC DHfK Leipzig (A), Sonntag, 1. Dezember, Uhrzeit offen ©

Recken nehmen Favoritenrolle an

Klingt nicht danach, als fühlten sich die Recken in der Favoritenrolle wohl, nachdem sie zuletzt viermal hintereinander nur Außenseiter waren. „Das kann man so nicht sagen. Aber wir nehmen diese Rolle an. Es geht um wichtige Punkte. Und wir wollen den Verein voranbringen und die Mannschaft entwickeln“, betont Ortega.

Die Partie der Recken am Donnerstag gegen die HSG Nordhorn-Lingen ist ausverkauft. Das Ticket für die TSV berechtigt zum Einlass ins Wiesnzelt. Dort beginnt das Programm bereits um 14 Uhr.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN