09. Oktober 2020 / 13:15 Uhr

Urban Lesjak als "ein Schlüssel": Recken insgesamt zufrieden mit dem Arbeitssieg

Urban Lesjak als "ein Schlüssel": Recken insgesamt zufrieden mit dem Arbeitssieg

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Torhüter Urban Lesjak ballt nach einer Parade die Fäuste.
Torhüter Urban Lesjak ballt nach einer Parade die Fäuste. © Florian Petrow
Anzeige

Sie hätten es ein wenig leichter haben können, aber entscheidend ist, dass die Recken die beiden Punkte gegen den HSC 2000 Coburg eingefahren haben. Ein wichtiger Faktor beim 27:23 gegen den Aufsteiger war Torhüter Urban Lesjak, der einen Rückstand verhinderte - und dafür zu Recht lobende Worte einstrich.

Anzeige

Revanche geglückt: Die Recken haben die Scharte der Testspielniederlage (28:35) gegen den HSC 2000 Coburg ausgewetzt und sich im Liga-Geschäft zwar mit ein wenig mehr Mühe als nötig, aber doch verdient mit 27:23 (13:11) durchgesetzt. Entscheidend für das schnelle Erfolgserlebnis nach der bitteren Niederlage in Kiel: "Die Abwehr und unser Torwart waren der Schlüssel", resümierte Carlos Ortega, Trainer der TSV Hannover-Burgdorf.

Erst nach acht Minuten gelang den weitgereisten Gästen aus Oberfranken der erste Treffer, und das auch nur per Siebenmeter. Recken-Schlussmann Urban Lesjak hielt erneut stark und ebnete damit den Weg für eine deutliche Führung. Doch weil die Gastgeber fünf freie Würfe ausließen, konnten sie sich nicht absetzen. Das zog sich durch die ganze Partie. "Wir machen ein gutes Spiel, vergeben aber etwa 14 klare Chancen. Deshalb war es ein Arbeitssieg", konstatierte Kapitän Fabian Böhm.

Spielplan der TSV Hannover-Burgdorf in der Bundesliga-Saison 2020/21

<b>7. Spieltag:</b> Frisch Auf! Göppingen (H), Donnerstag, 12. November 2020, 19 Uhr Zur Galerie
7. Spieltag: Frisch Auf! Göppingen (H), Donnerstag, 12. November 2020, 19 Uhr ©

Die Coburger spielten vorsichtig, solide und meist auf Zeit. Das reichte, um auf Schlagdistanz zu bleiben. "Ideen hatten sie offensiv aber keine", sagte Böhm. Zu Beginn des zweiten Durchgangs glichen sie aus, das Team von Ortega wirkte nun verunsichert. Hätte Lesjak nicht einen Strafwurf pariert (37.), wären die Gastgeber erstmals in Rückstand geraten.

Die Fans feierten den Keeper mit Sprechchören - ein Lob für den Slowenen gab es hinterher auch vom Sportchef: "Es freut mich, dass Urban jetzt konstant der Mannschaft Rückhalt gibt", sagte Sven-Sören Christophersen, der insgesamt zufrieden war. "Diesen Saisonstart hätte ich vor der Saison so unterschrieben, zumal ihn alle Spieler gesundheitlich gut überstanden haben. Wir haben jetzt eine Woche Zeit, um uns auf die schwierige Aufgabe in Berlin vorzubereiten."