13. Januar 2021 / 07:29 Uhr

Auftakt mit Rumpfkader: So geht es für die Recken in der Vorbereitung weiter

Auftakt mit Rumpfkader: So geht es für die Recken in der Vorbereitung weiter

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Übersichtlich war's beim Trainingsauftakt der Recken - zumindest was die Zahl der Profis betrifft.
Übersichtlich war's beim Trainingsauftakt der Recken - zumindest was die Zahl der Profis betrifft. © Florian Petrow
Anzeige

Abgesehen von Evgeni Pevnov waren beim Trainingsauftakt der Recken nach der kurzen Winterpause nur junge Spieler zugegen. Der Kader wird sich bis zum ersten Test am Samstag aber ein wenig füllen. Unterdessen hat die HBL die ersten drei Spieltage im neuen Jahr im Februar terminiert.

Anzeige

Es war übersichtlich am Montag beim Trainingsauftakt der Recken nach der kurzen Winterpause: Neben Evgeni Pevnov kamen nur vier Jungprofis und neun Spieler aus dem Perspektivkader in die Swiss-Life-Hall. Im Laufe der Woche wird es aber voller.

Anzeige

Torwart Urban Lesjak stand bis zum Wochenende wegen eines Corona-Falls noch auf Abruf bei den Slowenen. Lesjak kam am Montagabend aber nach Hannover zurück. Torwartkollege Domenico Ebner kehrt nach seinen EM-Quali-Einsätzen für Italien am Ende der Woche ins Training zurück, ebenso wie die deutschen Juniorennationalspieler Martin Hanne und Veit Mävers. Dann haben die Coaches Carlos Ortega und Iker Romero wieder mehr Optionen im Training.

Spielplan der TSV Hannover-Burgdorf in der Bundesliga-Saison 2020/21

<b>30. Spieltag:</b> Füchse Berlin (H), Donnerstag, 13. Mai, 19 Uhr Zur Galerie
30. Spieltag: Füchse Berlin (H), Donnerstag, 13. Mai, 19 Uhr ©

Bei der WM sind von der TSV Hannover-Burgdorf Fabian Böhm (Deutschland), Johan Hansen (Dänemark), Nejc Cehte (Slowenien), Ivan Martinovic und Ilija Brozovic (Kroatien) sowie Alfred Jönsson (Schweden). Kurios: Die Schweden befinden sich seit Tagen in Quarantäne. Es war nur individuelles Training möglich – nicht die beste Vorbereitung. Filip Kuzmanovski stand mit Nordmazedonien auf Abruf bereit, falls ein anderes Team wegen zu vieler Corona-Fälle nicht antreten kann. Und genau dieser Fall ist am Dienstag eingetreten, weil Tschechien absagen musste.

Drei Tests zu Hause und ohne Zuschauer

Egal, wie viele Recken am Wochenende wieder in Hannover sind: Das Testheimspiel am Samstag (16 Uhr) gegen Wilhelmshaven steht. Es folgen zwei weitere Vorbereitungsspiele daheim am 22. Januar (18 Uhr) gegen Minden und am 29. Januar (18 Uhr) gegen Lübbecke. Alle Spiele finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

In der HBL wird es am Samstag, 6. Februar, gegen Nordhorn wieder ernst. Anwurfzeit in der ZAG-Arena ist 20.30 Uhr. Die TSV ge­nießt auch im darauffolgenden Spiel Heimrecht. Am 14. Februar (Sonntag) empfangen die Recken das Topteam SG Flensburg-Handewitt, ebenfalls in der ZAG-Arena. Los geht’s um 16 Uhr. Am 18. Februar (19 Uhr) treten Carlos Ortega und seine Mannschaft bei der HSG Wetzlar an.