08. Juni 2021 / 16:57 Uhr

Impfung beim Teamarzt: Ebner und Recken gehen geschützt in die Sommerpause

Impfung beim Teamarzt: Ebner und Recken gehen geschützt in die Sommerpause

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Nadelstich: Recken-Torwart Domenico Ebner bekommt in der Praxis von Dirk Stach das Einmal-Vakzin von Johnson & Johnson gespritzt.
Nadelstich: Recken-Torwart Domenico Ebner bekommt in der Praxis von Dirk Stach das Einmal-Vakzin von Johnson & Johnson gespritzt. © privat
Anzeige

Er war der vermeintlich erste Corona-Fall bei den Recken, allerdings stellte sich der Test bei Domenico Ebner als falsch-positiv heraus. Jetzt ist der Torhüter wie die meisten seiner Mitspieler und der Staff der TSV Hannover-Burgdorf in der Praxis von Teamarzt Dirk Stach geimpft worden.

Anzeige

Kleiner Piks in den Oberarm, große Wirkung fürs gesamte Team: Die Handball-Profi-Abteilung der TSV Hannover-Burgdorf hat am Montagmittag ihre Corona-Impfung bekommen. Spieler und das Team hinter dem Team wurden in der internistischen Praxis von Recken-Arzt Dirk Stach in Wettbergen mit dem Einmal-Vakzin „Janssen“ von Johnson & Johnson geimpft.

Anzeige

Ausgenommen sind die Profis, die bereits eine Corona-Erkrankung hinter sich haben. Im Laufe des Spätwinters hatte es Filip Kuzmanovski, Nejc Cehte, Evgeni Pevnov, Vincent Büchner, Urban Lesjak, Ivan Martinovic und Justus Fischer erwischt. Diese sieben Akteure dürfen erst ein halbes Jahr nach ihrer Erkrankung geimpft werden.

Mehr Berichte aus der Region

Der erste vermeintliche Corona-Fall der Recken war Torwart Domenico Ebner, sein Ergebnis um die Jahreswende stellte sich aber als falsch-positiv heraus. Ebner ist froh, die Spritze bekommen zu haben. „Erstens haben wir auch eine gewisse Vorbildfunktion. Zweitens wird nun das Risiko, sich zu infizieren, auf ein Minimum runtergefahren. Das ist auch mit Blick auf den Trainings- und Spielbetrieb wichtig.“



Kurzfristig hat die Impfung noch keine Auswirkung. Als vollständig geimpft gelten die Recken erst in zwei Wochen. Dann steht ohnehin nur noch das letzte Saisonspiel gegen Leipzig an (27. Juni). Die Impfung dient einem mittelfristigen Zweck: Die Recken können geschützt und damit etwas unbesorgter in die Sommerpause gehen und zum Trainingsbeginn und später zum Ligastart wieder vollständig antreten.

Am Montag und Dienstag haben die Recken frei. Mittwoch steht leichtes Lauftraining an, ab Donnerstag wieder normales Mannschaftstraining. Sonntag (16 Uhr) kommt der HC Erlangen.