08. September 2020 / 07:33 Uhr

Verletzung am Daumen: Recke Ivan Martinovic muss nur kurze Zwangspause einlegen

Verletzung am Daumen: Recke Ivan Martinovic muss nur kurze Zwangspause einlegen

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Nichts Schlimmes. Das wird wieder, sagt Ivan Martinovic mit Blick auf die Daumen-Verletzung an der linken Wurfhand.
"Nichts Schlimmes. Das wird wieder", sagt Ivan Martinovic mit Blick auf die Daumen-Verletzung an der linken Wurfhand. © imago images/Noah Wedel
Anzeige

Der Turniersieg in Wilhelmshaven hat den Recken der TSV Hannover-Burgdorf einige wertvolle Erkenntnisse, allerdings auch eine Verletzung beschert. Ivan Martinovic verletzte sich am Daumen seiner linken Wurfhand. Die Zwangspause wird aber zum Glück nur kurz ausfallen.

Anzeige

Das erste Titelchen der Saison ist eingetütet, die Recken der TSV Hannover-Burgdorf können nach dem Turniersieg in Wilhelmshaven optimistisch die nächsten Tests angehen. In bislang allen drei Vorbereitungsspielen gingen die Recken als Sieger von der Platte, im Finale von Wilhelmshaven gegen Lemgo, zuvor im Halbfinale gegen den Gastgeber und vor einer Woche gegen Hamburg. Die ganz dicken Brocken waren noch nicht dabei, aber das kann dem TSV egal sein. Es geht um Spielrhythmus und Spielabstimmung.

"Im Angriff machen wir aktuell noch Fehler"

„Insgesamt bin ich mit der Einstellung der Mannschaft mehr als zufrieden“, sagte Trainer Carlos Ortega nach dem Turniersieg. „Unsere beiden Abwehrsysteme konnten über den gesamten Turnierverlauf sehr überzeugen“, lobt er, übte aber Kritik an der Offensive. „Im Angriff machen wir aktuell noch Fehler und lassen insgesamt zu viele einfache Würfe liegen, woran wir im Training weiterhin arbeiten werden.“

Spielplan der TSV Hannover-Burgdorf in der Bundesliga-Saison 2020/21

<b>1. Spieltag:</b> GWD Minden (H), Donnerstag, 1. Oktober 2020, 19 Uhr Zur Galerie
1. Spieltag: GWD Minden (H), Donnerstag, 1. Oktober 2020, 19 Uhr ©

Auf die mentale Stärke seines Teams kann sich Ortega aber verlassen. Das ist nicht selbstverständlich, weil die Mannschaft weiter verjüngt wurde. In Wilhelmshaven stachen neben den etablierten Torhütern Domenico Ebner und Urban Lesjak besonders die Nachwuchskräfte heraus. Martin Hanne glänzte im Finale mit sieben Toren, Hannes Feise spielte stark im zentralen Abwehrverbund. Im Finale aussetzen mussten Filip Kuzmanovski wegen Achillessehnenbeschwerden und Petar Juric wegen Adduktorenproblemen.

Nur kleine Zwangspause für Martinovic

Ivan Martinovic spielte zunächst stark im Finale, nun muss der rechte Rückraumspieler aber eine kleine Zwangspause einlegen. Der Österreich-Kroate verletzte sich bei einer Angriffsaktion am Daumen seiner linken Wurfhand. „Nichts Schlimmes“, gab Martinovic aber Entwarnung. „Das wird wieder.“ Vielleicht ist er beim nächsten Test schon wieder dabei. Am Samstag empfangen die Recken in der Swiss-Life-Hall den VfL Lübeck-Schwartau.

Bis zu 500 heimische Fans wollen die Recken reinlassen. Der Vorverkauf startet am Dienstag um 10 Uhr. Dauerkarteninhaber und Partner haben ein exklusives Vorkaufsrecht. Karten gibt’s nur im Onlineticketshop und über die Tickethotline. Mögliche Restkarten gehen ab Freitag in den freien Verkauf.