23. April 2021 / 07:46 Uhr

Kommentar: Gebeutelte Recken können sich mit einem guten Gefühl erholen

Kommentar: Gebeutelte Recken können sich mit einem guten Gefühl erholen

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Erleichterung und Freude sind bei den Recken groß gewesen nach dem hart erkämpften Heimsieg gegen Wetzlar.
Erleichterung und Freude sind bei den Recken groß gewesen nach dem hart erkämpften Heimsieg gegen Wetzlar. © Florian Petrow
Anzeige

Dank der erfolgreichen Abwehrschlacht gegen Wetzlar gehen die Recken mit einem guten Gefühl in die Länderspielwoche, die ihnen wirklich gelegen kommt. Die Mannschaft ist angeschlagen - nicht mental, sonderlich körperlich, kommentiert SPORTBUZZER-Redakteur Stefan Dinse.

Anzeige

Viel mehr hätten die Recken nicht reinwerfen können in diese wichtige Partie. Sie haben alles gezeigt gegen Wetzlar, was noch drin ist. Das hat ganz knapp gereicht in einer Abwehrschlacht mit den besseren Torhütern, 25:24 (13:11) hieß es am Ende.

Anzeige

Nun kommt die erste Pause, die TSV Hannover-Burgdorf in dieser Saison wirklich gelegen kommt. Die Länderspielwoche steht bevor, erst am 5. Mai geht es für die TSV zu Aufsteiger HSC Coburg. Trotz des ersten Sieges nach fünf Bundesligapleiten ist die Mannschaft angeschlagen. Nicht mental natürlich, aber körperlich.

Bilder vom Handball-Spiel der 1. Bundesliga zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und HSG Wetzlar

Bilder vom Handball-Spiel der 1. Bundesliga zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und HSG Wetzlar Zur Galerie
Bilder vom Handball-Spiel der 1. Bundesliga zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und HSG Wetzlar ©

Zu den Verletzten wie Ilija Brozovic und Hannes Feise kommen Corona-Rekonvaleszenten wie Ivan Martinovic und Vincent Büchner, dem das Virus arg zugesetzt hat. Sie werden noch Wochen brauchen, um ihr normales Fitnesslevel wieder zu erreichen. Ihnen hilft jeder Tag, bevor die wichtigen Partien im Mai kommen.

Erst spät sind die Recken von Corona getroffen worden in dieser Saison, dennoch geht das Virus arg an die Substanz. Der Sieg gegen Wetzlar sorgt dafür, dass sich die Recken mit einem guten Gefühl erholen können.