10. Juni 2019 / 20:46 Uhr

Trotz Niederlage in Kiel: Recken verabschieden sich ordentlich in die Sommerpause 

Trotz Niederlage in Kiel: Recken verabschieden sich ordentlich in die Sommerpause 

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die TSV Hannover-Burgdorf um Timo Kastening machte beim THW Kiel ein ordentliches Auswärtsspiel. 
Die TSV Hannover-Burgdorf um Timo Kastening machte beim THW Kiel ein ordentliches Auswärtsspiel.  © imago images / Holsteinoffice
Anzeige

Ein Sieg im letzten Saisonspiel beim THW Kiel war den Handballern der TSV Hannover-Burgdorf zwar nicht vergönnt, trotzdem dürfen sie mit ihrer Leistung zufrieden sein. Trainer Carlos Ortega war mit dem Auftritt ebenfalls einverstanden - und geht nun mit einem guten Gefühl in die neue Saison. 

Anzeige
Anzeige

Am Ende war die (An-)Spannung weg. Flensburg führte in Düsseldorf beim BHC uneinholbar. Das wussten Spieler und Fans in Kiel. Der Titelkampf war entschieden – und die Recken damit aus der Schusslinie.

Recken halten lange gut mit - THW verpasst Titel

Zuvor hatten sie mit einer Niederlage gegen Bietigheim und einem Sieg im letzten Heimspiel gegen Gummersbach ungleich in den Abstiegskampf eingegriffen. Jetzt auch noch die Meisterschaft beeinflussen? Das wollte sich niemand hinterhertragen lassen bei der TSV Hannover-Burgdorf. Entsprechend engagiert gingen die Recken die Aufgabe an gegen den THW, der bei einem Flensburg-Aussetzer noch eine Chance auf den Titel gehabt hätte. Der Rekordchampion war nicht traurig. Mit einer weiteren Meisterschaft war nicht wirklich zu rechnen, zumal der THW mit Pokal und EHF-Cup schon zwei Trophäen im Sack hatte.

Mit 26:30 verlor Hannover die letzten 60 Minuten einer langen Saison – und konnte dennoch mit dem Abschluss zufrieden sein. „Das war ein toller Fight. Wir haben Moral bewiesen und ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht. Am Ende war Kiel die bessere Mannschaft, aber wir können uns mit erhobenem Haupt und einem positiven Gefühl aus der Saison verabschieden“, sagte Rückraumspieler Fabian Böhm.

Eine Zeitreise durch die jüngere Vergangenheit der TSV Hannover-Burgdorf: die Trikots seit 2005

In der aktuellen Saison (2018/2019) spielen die Recken in Trikots mit Längsstreifen. Das Heimtrikot ist dunkelgrün-schwarz, auswärts spielen die Burgdorfer in einem grün-weißen Dress. Zur Galerie
In der aktuellen Saison (2018/2019) spielen die Recken in Trikots mit Längsstreifen. Das Heimtrikot ist dunkelgrün-schwarz, auswärts spielen die Burgdorfer in einem grün-weißen Dress. ©
Anzeige

Ortega zufrieden - versöhnlicher Abschluss

Und auch Cheftrainer Carlos Ortega fand versöhnliche Worte für sein Team, das ihn oft genug in dieser Saison zur Verzweiflung getrieben hatte „Wir haben ein sehr seriöses Spiel gezeigt. Uns war wichtig, uns ordentlich zu verabschieden.“

Für Linksaußen Lars Lehnhoff blieb dafür keine Gelegenheit. Gegen Gummersbach gab der Dauerrecke, der keinen neuen Vertrag erhält, für eine Minute sein Mini-Comeback. Ein Einsatz gegen Kiel kam wegen seiner Knieprobleme aber nicht infrage. Rechtsaußen Torge Johannsen kam in der zweiten Hälfte für Timo Kastening und warf per Siebenmeter zum 18:20 sein letztes Tor für die Recken. Auch er erhält keinen neuen Vertrag. Torwart Martin Ziemer, der aufgrund eines nicht verlängerten Kontraktes nach Berlin wechselt, kam kalt für zwei Siebenmeter rein, konnte aber nichts ausrichten.

Mehr zu den Recken

"Optimistisch für nächste Saison"

Sein Kollege Urban Lesjak machte derweil Hoffnung auf kommende Saison. Der Slowene, der in seinem Premieren-Jahr in Deutschland bisher nur selten glänzte, hielt vor allem in der ersten Halbzeit überragend – und damit die Recken im Spiel. Auch seine Vorderleute standen gut. Immer wieder lagen die Recken zunächst vorn. Und später nie mehr als vier Tore hinten.

Alles in allem ein Auftritt, der Mut macht. „Ich habe viel gesehen, das mich optimistisch für nächste Saison stimmt“, sagte Ortega, der am 16. Juli zum Trainingsauftakt bittet.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt