11. März 2020 / 14:49 Uhr

"Ein ganz anderes Paket": Recken holen Filip Kuzmanovski als Olsen-Nachfolger

"Ein ganz anderes Paket": Recken holen Filip Kuzmanovski als Olsen-Nachfolger

Carsten Schmidt
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Recken-Neuzugang Filip Kuzmanovski und Sportdirektor Sven-Sören Christophersen.
Recken-Neuzugang Filip Kuzmanovski und Sportdirektor Sven-Sören Christophersen. © TSV Hannover-Burgdorf
Anzeige

Die TSV Hannover-Burgdorf hat seinen zweiten Neuzugang für die kommende Saison perfekt gemacht. Flip Kuzmanovski kommt vom SC Magdeburg und soll die durch den Abgang von Morten Olsen entstehende Lücke im Rückraum füllen.

Anzeige
Anzeige

Der Kader der TSV Hannover-Burgdorf für die neue Saison steht. Gestern wurde die letzte personelle Baustelle beim Handball-Bundesligisten geschlossen – die Recken gaben die Verpflichtung von Filip Kuzmanovski bekannt. Der 23-jährige Nordmazedonier war schon zu Beginn der Woche mit den Hannoveranern in Verbindung gebracht worden (Sportbuzzer berichtete). „Wir sind davon überzeugt, dass Filip sehr gut in unser System passen wird“, sagte Trainer Carlos Ortega.

Kuzmanovski spielte bisher beim Ligakonkurrenten SC Magdeburg, er erhält einen Dreijahresvertrag bis zum Sommer 2023, er kann sowohl im zentralen als auch im linken Rückraum eingesetzt werden. Auf dieser Position verzeichnen die Hannoveraner einen schmerzlichen Abgang: Morten Olsen (35) wechselt nach insgesamt acht Jahren bei der TSV (2010 bis 2013, 2015 bis 2020) in seine dänische Heimat zu GOG Handbold.

Die schönsten Bilder der Recken in der Saison 2019/20

Kreative Recken-Fans in der Festung! Zur Galerie
Kreative Recken-Fans in der Festung! ©

Kurzfristige Entscheidung

Sven-Sören Christophersen, Sportlicher Leiter der Recken, sieht Kuzmanovski indessen nicht als Eins-zu-eins-Ersatz für den Spielmacher: „Kuzmanovski bietet ein ganz anderes Paket“, sagte er. „Er ist auch in der Abwehr vielseitig einsetzbar. Ortega ergänzte: „Jetzt können wir in einigen Spielphasen auf einen Spezialistenwechsel verzichten.“ Bisher wechselten sich in der Recken-Zentrale Olsen (Offensive) und Mait Patrail (Defensive) ab. Der Vertrag des Esten endet ebenfalls zum Saisonende, über einen Anschlusskontrakt ist noch nicht entschieden worden.

Die Chance zur Verpflichtung von Kuzmanovski kam kurzfristig. Der Rückraumspieler hatte sich in Magdeburg eigentlich bis 2022 gebunden, hatte aber Anlaufschwierigkeiten beim Tabellendritten (15 Tore in 27 Spielen). „Filip Kuzmanovski hat uns um die Auflösung seines Vertrages gebeten“, sagte SC-Trainer Bennet Wiegert auf der Webseite der Magdeburger, diesem Wunsch habe der Verein entsprochen. Kuzmanovski dankte den Magdeburgern ausdrücklich für deren Entgegenkommen und ergänzte: „Ich freue mich sehr auf Hannover, die Stadt. die Leute und das neue Umfeld.“

Das sind die nächsten Spiele der TSV Hannover-Burgdorf in der Bundesliga-Saison 2019/20

<b>28. Spieltag:</b> SG Flensburg-Handewitt (A), Donnerstag, 19. März 2020, 19 Uhr Zur Galerie
28. Spieltag: SG Flensburg-Handewitt (A), Donnerstag, 19. März 2020, 19 Uhr ©

Hannover hatte schon vorher Interesse

Nach Rechtsaußen Johan Hansen – der Däne kommt für den deutschen Handballer des Jahres Timo Kastening (zu MT Melsungen) – ist der Rückraumspieler der zweite Neuzugang bei den Recken. Kuzmanovski gab schon zu Beginn des vergangenen Jahres eine Probe seines Könnens in Hannover. Er traf mit seinem damaligen Club Eurofarm Rabotnik Bitola in der EHF-Cup-Gruppenphase auf die Recken und erzielte insgesamt elf Tore in den beiden Duellen. Christophersen hatte seinerzeit schon mit einer Verpflichtung des Rückraumspieler geliebäugelt. „Patrail und Pavel Atman waren langfristig verletzt, ein, Filip hatte aber in jener Spielziet schon einen Vereinswechsel hinter sich, sodass ein Transfer nach Hannover nicht zustande kam“, sagte der Sportliche Leiter.

Kuzmanovski, der im Juli 24 Jahre alr passiert wird, passt zudem in die Altersstruktur des verjüngten Recken-Kaders. „Er verfügt über ein sehr großes Entwicklungspotenzial“, sagte Christophersen. „Mit seiner Dynamik und Athletik wird er unser Spiel bereichern.“

Mehr zu den Recken

SPORTREDAKTION HANNOVER