16. März 2022 / 14:49 Uhr

Neuer Vertrag unterschrieben: Recken spielen auch in Zukunft in der ZAG-Arena

Neuer Vertrag unterschrieben: Recken spielen auch in Zukunft in der ZAG-Arena

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hannovers Handballer spielen weiterhin in der ZAG-Arena.
Hannovers Handballer spielen weiterhin in der ZAG-Arena. © IMAGO/Rust
Anzeige

Nachdem die Recken die Kaderplanung für die kommende Spielzeit abgeschlossen haben, ist auch ihre Zukunft in der ZAG-Arena auf dem Messegelände geklärt. Der Bundesligist hat einen langfristigen Vertrag für seine Heimspiele bis 2030 unterzeichnet.

Der Kader für die nächste Saison ist erstklassig, und die Halle bleibt es auch. Die Bundesliga-Handballer der TSV Hannover-Burgdorf werden bis 2030 in der ZAG-Arena spielen, die 10.000 Zuschauer fasst. Die Recken und die Arena Hannover GmbH haben ihren Mietvertrag langfristig verlängert. Das gibt Planungssicherheit. Nun müssen die Recken nur noch die 1. Liga halten, sportlich ist die Lage mit Tabellenplatz 14 jedoch alles andere als rosig.

Anzeige

Die Verlängerung sei ein „deutliches Signal für die Zukunftsfähigkeit und bietet daher nicht nur Planungssicherheit, sondern verstärkt die Vorfreude auf viele weitere, emotionale Handballfeste in der Recken-Festung“, sagt Recken-Geschäftsführer Eike Korsen. „Mit der Verlängerung des Mietvertrages bekräftigen wir unsere feste Absicht, Profihandball in Hannover weiter zu begleiten und zu unterstützen“, betont Arena-Eigner Günter Papenburg.

Mehr Berichte aus der Region

In der Vergangenheit war es nicht immer so harmonisch zugegangen. Vor zwei Jahren hatte es Streit um angeblich nicht bezahlte Mietnebenkosten der Recken in Höhe von rund 400 000 Euro gegeben. Es stand sogar die Drohung von Papenburg im Raum, die TSV auszuschließen.

Die Zeiten sind vorbei. „Gemeinsam mit unserem Namensgeber, der ZAG GmbH, stehen wir als zuverlässige Partner an der Seite des Clubs und freuen uns auf viele spannende und erfolgreiche Spiele in der Arena“, so Papenburg. 

Anzeige

An die Halle und den Kader können die Recken also einen Haken machen. Nun müssen sie sportlich liefern. Am Donnerstag, 24. März, kommt der TVB Stuttgart zu einem Schlüsselspiel im Abstiegskampf in die ZAG-Arena.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis