11. August 2019 / 11:51 Uhr

Es geht doch! Der dreifache Yannik Jaeschke belohnt den TSV Havelse endlich

Es geht doch! Der dreifache Yannik Jaeschke belohnt den TSV Havelse endlich

Jens Niggemeyer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Mit seinen drei Treffern trägt Yannik Jaeschke maßgeblich zum Havelser Auswärtssieg bei.
Mit seinen drei Treffern trägt Yannik Jaeschke maßgeblich zum Havelser Auswärtssieg bei. © Christian Hanke
Anzeige

Gut gespielt, aber kaum gepunktet - so ließ sich der Saisonstart des TSV Havelse bisher zusammenfassen. Ist jetzt der Knoten geplatzt? Mit 4:2 bezwang der Regionalligist auswärts den SSV Jeddeloh - trotz extrem frühen Rückstands und dank eines Dreierpacks von Yannik Jaeschke.

Anzeige
Anzeige

Mit dem 4:2 beim SSV Jeddeloh hat der TSV Havelse im vierten Spiel der Regionalliga Nord endlich den ersten Dreier eingefahren. „Dieser Sieg war natürlich enorm wichtig“, sagte Coach Jan Zimmermann, „vor allem für den Kopf.“ Es sei aber auch der gerechte Lohn für einen starken, überzeugenden Auftritt gewesen und durchaus hoch zu bewerten. „In Jeddeloh habe ich bislang nicht so oft gewonnen. Heute fahre ich mal mit guter Laune nach Hause.“ Einziger Wermutstropfen: Max Radowski zog sich eine schwere Schulterverletzung zu und dürfte länger ausfallen.

Ohne Ballberührung in Rückstand

Dass die Partie letztlich so positiv verlaufen würde, ließ sich anfangs noch nicht erahnen. Denn die Gastgeber gingen durch einen 20-Meter-Schuss von Almir Zig gleich in der ersten Minute in Führung. „Wir hatten da noch nicht einmal den Ball berührt“, berichtete Zimmermann. Das habe die Aufgabe selbstverständlich nicht leichter gemacht.

Es habe einige Minuten gedauert, bis sich das Team gefangen habe. „Jeddeloh hatte noch eine Halbchance, dann haben sich die Jungs geschüttelt und das Ding in die Hand genommen.“ Der frühe Rückstand sei eine Art Charaktertest gewesen. „Und den hat die Mannschaft bestanden.“

Mehr Berichte aus der Region

Günstig sei gewesen, dass der Ausgleichstreffer nicht lange auf sich habe warten lassen. Nach einem feinen Pass von Deniz Cicek zog Torben Engelking auf und davon, behielt die Nerven und schon den Ball zum 1:1 in die Maschen (9.). „Spätestens jetzt hatten wir alles im Griff.“ Die Havelser liefen die Hausherren früh und geschickt an, eroberten so etliche Bälle oder zwangen den Gegner zumindest zu unpräzisen langen Pässen, die vergleichsweise leicht zu verteidigen waren.

Jaeschke wendet das Blatt

„Es war ein laufintensives Spiel, weil wir viele Wege machen mussten.“ Und in den harten Zweikämpfen gegen die robusten, aggressiven Gastgeber sei seinen Spielern schon einiges abverlangt worden. „Doch sie haben das super gelöst, haben kompakt gestanden, wenig zugelassen und sich immer wieder selbst gute Chancen erspielt.“ Nach einem langen Ball setzte sich Yannik Jaeschke in der 19. Minute durch und erzielte das 2:1. Angesichts weiterer Möglichkeiten hätte sein Team zu Pause bereits höher führen können.

Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Regionalliga Nord (Stand: 19.08.2019)

3 Tore Zur Galerie
3 Tore ©
Anzeige

Das holte der TSV aber kurz nach Wiederanfiff nach, als Jaeschke nach einer guten Balleroberung von Engelking auf die Reise geschickt wurde und auf 3:1 erhöhte (53.). In der Folge habe es sein Team versäumt, weitere Tore nachzulegen. Das hätte sich fast gerächt, weil der SSV durch einen 16-Meter-Kracher in den Winkel von Martin Seifert noch einmal herankam (69.).

Schleef trifft nur die Latte

„Die Gegner nutzen gegen uns momentan eiskalt ihre wenigen Chancen. Aber die Mannschaft hat gut reagiert, wirkte nicht verunsichert, spielte weiter nach vorne, kam sofort wieder zu Abschlüssen.“ Engelking und Julius Langfeld verzogen knapp, Marco Schleef traf nur die Latte. Dazu parierte SSV-Keeper Felix Bohe mehrfach stark.

Doch gegen Jaeschkes Schuss in der 79. Minute (nach Cicek-Pass) war machtlos – damit war die Partie entschieden. Der TSV hätte sogar noch den fünften Treffer nachlegen können, auf der anderen Seite parierte Antoni Brandt noch einen Kopfball, dann war Schluss.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt