12. August 2021 / 11:00 Uhr

Jedes Spiel ein Minusgeschäft: Havelse verkauft nur zwei Dutzend Dauerkarten

Jedes Spiel ein Minusgeschäft: Havelse verkauft nur zwei Dutzend Dauerkarten

Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Weitgehend leere Ränge in der HDI-Arena werden bei den Heimspielen des TSV Havelse das übliche Bild bleiben.
Weitgehend leere Ränge in der HDI-Arena werden bei den Heimspielen des TSV Havelse das übliche Bild bleiben. © IMAGO/osnapix
Anzeige

Für den TSV Havelse ist jedes Spiel in der HDI-Arena ein Minusgeschäft. "Wirtschaftlich wären für uns Geisterspiele sogar besser", sagt Sportchef Matthias Limbach. Der Neu-Drittligist hat nur rund zwei Dutzend Dauerkarten verkauft. Immerhin: Gegen Magdeburg werden tausende Gäste-Fans erwartet.

Das Heimstadion ist fremd für Neu-Drittligist Havelse – und der Dauerkartenverkauf eine ziemliche Katastrophe. Nur rund zwei Dutzend hat der TSV verkauft, hofft gegen Magdeburg aber dennoch auf eine ziemlich volle HDI-Arena.

Anzeige

Die Hintergründe für die miesen Zahlen leuchten ein, sind aber bitter: Weil der TSV wegen Drittligaregeln in der viel zu großen HDI-Arena von Hannover 96 spielen muss, sind die Fixkosten dramatisch gestiegen. Ordner, Bratwurstbrutzler und Co. laufen nicht mehr ehrenamtlich, stattdessen wird jetzt alles über die Arena abgerechnet.

Mehr Berichte aus der Region

Havelse musste das auf die Ticketpreise umrechnen: Eine Dauerkarte kostet jetzt knackige 360 Euro für 19 Heimspiele (ohne Ermäßigung) – ein vergleichbares Ticket im Regionalligavorjahr kostete nicht mal die Hälfte. Wie viele Spiele überhaupt vor Fans stattfinden dürfen, bleibt derweil unklar, das Weitergeben von personalisierten Tickets ist nicht gestattet und Garbsen auch nicht gerade um die Ecke.

So ist jedes Ligaspiel ein Minusgeschäft, nur durch TV-Gelder kann Havelse das stemmen. „Wirtschaftlich wären für uns Geisterspiele sogar besser“, gibt Sportchef Matthias Limbach zu. „Aber wir freuen uns über jeden Fan, der kommt!“ Am Samstag (14 Uhr) gegen Magdeburg wird’s schon mal voll: Havelse rechnet mit 5000 Fans im Stadion, viele davon kommen aus Magdeburg.