29. Juli 2021 / 13:35 Uhr

Ersatz gefunden: TSV Havelse testet am Samstag gegen den VfB Oldenburg

Ersatz gefunden: TSV Havelse testet am Samstag gegen den VfB Oldenburg

Alexander Flohr
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Rüdiger Ziehl war noch nicht beim TSV, als der vor knapp einem Jahr zuletzt gegen den VfB Oldenburg spielte (eingeklinkt).
Rüdiger Ziehl war noch nicht beim TSV, als der vor knapp einem Jahr zuletzt gegen den VfB Oldenburg spielte (eingeklinkt). © Debbie Jayne Kinsey/Christian Hanke
Anzeige

Weil das Ligaspiel in Duisburg am Freitag ausfällt, war der TSV Havelse auf der Suche nach einem Testspielgegner, um im Rhythmus zu bleiben. Mit dem VfB Oldenburg ist der nun gefunden. Am Samstag (14 Uhr) empfängt die Mannschaft von Rüdiger Ziehl den alten Regionalliga-Weggefährten im Wilhelm-Langrehr-Stadion.

Nach dem abgesagten Drittligaspiel des TSV Havelse gegen den MSV Duisburg - die Zebras sind nach vier Corona-Fällen in Quarantäne - am Freitag hat der Klub jetzt einen Ersatzplan. Am Samstag (14 Uhr) empfängt das Team von Trainer Rüdiger Ziehl den Regionalligisten VfB Oldenburg im Wilhelm-Langrehr-Stadion in Havelse zum Testspiel. "Es ist wichtig, dass wir im Rhythmus bleiben", so Matthias Limbach, Sportlicher Leiter der Havelser.

Anzeige

Der TSV lässt am Samstag bis zu 500 Zuschauer rein. Einen Vorverkauf wird es aufgrund der Kurzfristigkeit nicht geben. Stattdessen können Interessierte ihr Ticket direkt am Stadion kaufen. Genau Preise stehen noch nicht fest.

Mehr Berichte aus der Region

Gegen die Oldenburger gab es in der Vergangenheit oft torreiche Spiele. Nur eines von 24 Duellen endete 0:0. Zuletzt trafen beide Mannschaften am 20. September 2020 in Havelse aufeinander. Damals endete das Regionalligaspiel mit 1:1, Kapitän Tobias Fölster traf für den TSV. Die ausgefallene Partie in Duisburg wird am 8. August (13 Uhr) nachgeholt, dafür wird das NFV-Pokalspiel in Jeddeloh verschoben.