19. Mai 2021 / 14:27 Uhr

Trainerteam verlängert: Kirchdorf bastelt weiter mit Christof Rosenbaum am Aufstieg

Trainerteam verlängert: Kirchdorf bastelt weiter mit Christof Rosenbaum am Aufstieg

Tobias Kurz
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Arbeiten in Kirchdorf weiterhin zusammen: Walter Kroll (Spartenleiter, von links), Christof Rosenbaum (Trainer), und Klaus Bothe (stellvertretender Spartenleiter).
Arbeiten in Kirchdorf weiterhin zusammen: Walter Kroll (Spartenleiter, von links), Christof Rosenbaum (Trainer), und Klaus Bothe (stellvertretender Spartenleiter). © Nils Hoefener
Anzeige

Christof Rosenbaum wird auch in der nächsten Saison den TSV Kirchdorf trainieren. Nicht nur mit dem Chefcoach haben die Deisterstädter verlängert, sondern auch mit seinen Assistenten und dem Trainerteam der Reserve. "Wir basteln am Aufstieg, den wollen wir verwirklichen", sagt Rosenbaum.

Anzeige

Zweimal schon funkte die Corona-Pandemie dem TSV Kirchdorf in die Aufstiegsträume hinein. Der Kreisligist belegte in den vergangenen beiden abgebrochenen Spielzeiten den dritten und den zweiten Tabellenplatz.

Anzeige

Statt Frustration herrscht bei den Deisterkickern aber nach wie vor Aufbruchstimmung. Die spielfreie Zeit wurde nicht nur genutzt, um den Kabinentrakt aufzuhübschen, sondern auch um sportlich die Weichen für die Zukunft zu stellen. Mit Trainer Christof Rosenbaum sowie mit seinen Assistenten Yanez Ahlfs und Jan Jacoby verlängerte der TSV um ein Jahr. Auch das Trainerteam der zweiten Mannschaft, Tobias Wauker und Nico Edler, bleibt.

Mehr Berichte aus der Region

„Wir sind sehr zufrieden mit unseren Trainern. Schade, dass die Saison abgebrochen wurde, wir standen ziemlich gut da“, sagt TSV-Spartenleiter Walter Kroll. „Aber hilft ja nichts.“



Einigung "eine Sache von zwei Minuten"

Für Chefcoach Rosenbaum war eine Verlängerung der logische Schritt, von beiden Seiten habe es wenig Diskussionsbedarf gegeben: „Ich war ja schon in der Planung für die nächste Saison. Das war eine Sache von maximal zwei Minuten.“

Seine Mission in Kirchdorf sieht der ehrgeizige Übungsleiter längst nicht beendet. „Ich habe nicht das Gefühl, dass ich hier fertig bin“, sagt er. „Wir basteln am Aufstieg, den wollen wir verwirklichen. Aber das ist nicht das einzige Ziel. Auch die fußballerische Entwicklung voranzutreiben macht extrem viel Spaß.“

Druck von Vorstandsseite hat Rosenbaum nicht zu befürchten. „Der Verein möchte natürlich gerne aufsteigen. Aber wenn es nicht klappt, sagen wir auch nicht, mit dir sind wir nicht mehr zufrieden“, betont Kroll und ergänzt: „Den Druck üben die Trainer selber aus, auf sich und auf die Mannschaft. Für Amateure ist das schon sehr professionell, was das Trainerteam macht.“

Die Bilder der Saison 2020/21 in Hannovers Amateurfußball

Levestes Sascha Romaus überwindet Kirchdorfs Schlussmann Jens Trampenau und trifft zum vermeintlichen 1:1-Ausgleich. Zur Galerie
Levestes Sascha Romaus überwindet Kirchdorfs Schlussmann Jens Trampenau und trifft zum vermeintlichen 1:1-Ausgleich. ©

Rosenbaum, Ahlfs und Jacoby fallen in der Tat durch ihre Akribie und Innovationslust auf. Kreative Trainingsinhalte, aufwändige Taktikbesprechungen - sogar mit Playbooks arbeitete der Kreisligist schon. „Es ist noch nicht ganz wie in der Bundesliga, aber schon nah dran“, sagt Kroll und lacht.

Rosenbaum ist dankbar, dass er für seine ambitionierten Ideen den Rückhalt vom Verein genießt. „Ich bekomme immer die Möglichkeit, mich auszuprobieren und zu verwirklichen. Da bekomme ich vom Verein die volle Unterstützung“, lobt er.