23. August 2020 / 19:24 Uhr

TSV Klausdorf kann sich in Kronshagen nicht belohnen

TSV Klausdorf kann sich in Kronshagen nicht belohnen

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Der Klausdorfer Niko Domnick (hier in einem Spiel gegen den VfR Neumünster) verpasste einen möglichen Torerfolg gegen den TSV Kronshagen.
Der Klausdorfer Niko Domnick (hier in einem Spiel gegen den VfR Neumünster) verpasste einen möglichen Torerfolg gegen den TSV Kronshagen. © Karsten Freese
Anzeige

Einen starken Auftritt legte der TSV Klausdorf hin. Allerdings ging das Testspiel beim Oberligisten TSV Kronshagen mit 0:1 verloren. „Wir waren vor allem in der zweiten Halbzeit richtig, richtig gut. Allerdings haben wir unsere vielen Chancen nicht verwertet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass uns das noch einmal passiert“, zog Klausdorfs Trainer Dennis Trociewicz ein positives Resümee.

Anzeige
Mehr Fußball aus der Region

Stimmt ab! Wer macht das Rennen in der Fußball-Landesliga Mitte?

Anzeige
Mehr anzeigen

Die intensiv geführte, harte Partie war lange Zeit taktisch geprägt und blieb bis zum Kronshagener Siegtreffer ohne gefährliche Torraumszenen. Einen Strafstoß verwandelte Phillip Bahr zum 1:0 (43.). Nach dem Wechsel gab der Landesligist aus Klausdorf richtig Gas und produzierte Torchance auf Torchance. Phillip Harder (47., 53.) vergab aber ebenso wie Niko Domnick (52.), Yannik Imm (52.) sowie Jonas Hillmer (63.) und abermals Domnick (86.). Die beste Gelegenheit ließ Marvin Petersen liegen, der einen Konter in Überzahl selbst abschloss anstatt quer auf einen der drei mitgelaufenen Mitspieler zu passen (69.). Kronshagen hatte nur noch eine Gelegenheit als der Ball die Latte touchierte (82.).