18. Juni 2020 / 14:08 Uhr

Im Losentscheid! Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide "verteidigt" den Bezirkspokal

Im Losentscheid! Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide "verteidigt" den Bezirkspokal

Christoph Hage
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Da ist das Ding: Kapitän Alexander Dosch reckt vor seinen Mitspielern den Bezirkspokal 2019 in die Höhe.
Da ist das Ding: Kapitän Alexander Dosch reckt vor seinen Mitspielern den Bezirkspokal 2019 in die Höhe. © Dennis Michelmann
Anzeige

Nur um das einmal klarzustellen: Es ging nicht darum, wer Pokalsieger ist, sondern lediglich darum, welche Mannschaft der Bezirk Hannover für den NFV-Pokal meldet. Insofern ist der Satz, dass der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide im Losentscheid den Bezirkspokal verteidigt hat, in Anführungszeichen zu setzen. Der Bezirkspokal der Frauen wurde ebenfalls für beendet erklärt. In den Wettbewerben des Kreispokals steht die Entscheidung noch aus.

Anzeige
Anzeige

Im Antrag des NFV-Verbandsvorstandes für den außerordentlichen Verbandstag am 27. Juli heißt es: "Können die Pokalsieger nicht rechtzeitig bis zum 30. Juni auf sportlichem Wege ermittelt werden, werden sie durch Losentscheid ermittelt."

Im Raum Schleswig-Holstein wird gelost

Und so trafen sie sich am Mittwochabend im Hotel Fuchsbachtal in Barsinghausen. Im Raum Schleswig-Holstein führte Thorsten Schuschel vorsorglich den Losentscheid durch. Gesucht: Die Mannschaft, die den Bezirk in der neuen Saison im NFV-Pokal der Amateure vertreten wird.

Zunächst wurden nacheinander die Viertelfinalbegegnungen zwischen dem 1. FC Sarstedt und VfL Bückeburg, TuS Sulingen gegen TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, SV Gehrden gegen Niedersachsen Döhren und TSV Stelingen gegen SV BW Neuhof ausgelost.Im Livestream auf Facebook übertragen.

So sehen die Abschlusstabellen für die Mannschaften aus der Region Hannover nach Anwendung des Quotienten aus

<b>OBERLIGA</b> Zur Galerie
OBERLIGA ©

Sarstedt, Krähenwinkel, Döhren und Stelingen blieben übrig, kamen anschließend noch einmal gemeinsam in einen Lostopf - und der Titelverteidiger aus der Landesliga hatte erneut das Losglück.

Wo ist der Pokal?

Die Krähen hatten sich am 7. Juni 2019 mit einem 3:1-Sieg gegen den Koldinger SV den Bezirkspokal in der vergangenen Saison gesichert und waren im Viertelfinale des NFV-Pokals im Elfmeterschießen am MTV Eintracht Celle gescheitert.

Wo der Pokal abgeblieben ist, darüber entbrannten in der WhatsApp-Gruppe der Mannschaft hitzige Diskussionen. Mit dem Ergebnis: "Der muss noch im Klubheim sein", sagt TSV-Trainer Pascal Preuß.

"Wir sagen trotzdem Titel. Fertig"

Die Freude war ob der Umstände freilich getrübt und dennoch fühlen sie sich am Waldsee als Pokalsieger. Zum zweiten Mal in Folge. "Wir sagen trotzdem Titel. Fertig", meint Preuß. "Den kann uns keiner mehr nehmen, egal, was sie sagen."

An den Einnahmen aus der ersten NFV-Pokal-Runde werden die Krähen ihre Konkurrenten aller Voraussicht nach beteiligen. "Wir haben schon im Vorfeld darum gebeten, damit wohlwollend umzugehen und die anderen Mannschaften mit einer Kleinigkeiten zu bedenken", sagt Schuschel. Das sei dann auch nur fair, ergänzt Preuß.

Mehr aus der Region

Der Bezirkspokal hat damit - vorbehaltlich der Beschlüsse des Verbandstages - ein Ende gefunden. Ob auch die beiden Wettbewerbe auf Kreisebene ausgelost werden, ist unklar.

"Wir sind uns uneins", sagt Schuschel, " und sind in Gesprächen mit den Kreisen." Es sei die Frage, ob und in welcher Form der Bezirkspokal in der neuen Saison über die Bühne gehen kann. Entscheidung? Offen.

FFC und VfL Eintracht gehen leer aus

Im Bezirkspokal waren noch neun Mannschaften, da die Zwischenrundenpartie zwischen der SG Achtum/Einum und der SG Rodenberg nicht über die Bühne gegangen war. Zudem waren noch die SG Schamerloh, der VfL Eintracht Hannover, SV 06 Lehrte, SV Heiligenfelde, 1. FFC Hannover, SV Germania Helstorf und SC Deckbergen-Schaumburg im Wettbewerb vertreten.

Die Auslosung verlief aus hannoverscher Sicht nicht glücklich - die Frauen des SV Heiligenfelde werden den Bezirk Hannover in der 1. Runde des NFV-Pokals vertreten.