24. März 2019 / 11:05 Uhr

"Auch mal mit weniger zufrieden": TSV Krähenwinkel/Kaltenweide holt Punkt in Bavenstedt 

"Auch mal mit weniger zufrieden": TSV Krähenwinkel/Kaltenweide holt Punkt in Bavenstedt 

Dirk Herrmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der Krähenwinkeler Trainer Bernd Krajewski.
Trainer Bernd Krajewski hat mit dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide die Abstiegsplätze in der Landesliga Hannover verlassen. © Michael Plümer
Anzeige

Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide hat sich beim SV Bavenstedt ein torloses Remis erkämpft. Trainer Bernd Krajewski war mit dem Resultat durchaus zufrieden. Logisch, denn die Krähen verließen durch den Punktgewinn die Abstiegsränge. 

Anzeige

SV Bavenstedt – TSV Krähenwinkel/Kaltenweide 0:0. Keine Tore in Bavenstedt? „Doch, zwei gab es“, sagte Bernd Krajewski. „Die wurden aber nur beim Aufwärmen getroffen.“ Der Trainer der Krähen war nach der sechsten Partie ohne Niederlage in Folge zum Scherzen aufgelegt. KK nahm im ersten Auswärtsspiel des Jahres einen Punkt mit und machte mit dem torlosen Remis bei seiner Aufholjagd einen Schritt nach vorn: Der Klub steht jetzt nicht mehr auf einem Abstiegsplatz.

Anzeige

Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Landesliga Hannover (Stand: 08.03.2020)

12 Tore Zur Galerie
12 Tore ©

"Kriegen es als Mannschaft momentan gut hin"

„Man darf auch mal mit weniger zufrieden sein, und das bin ich heute“, sagte Krajewski. Sein TSV-Team habe sich mutig präsentiert und nie nachgelassen. „Wir hatten einen guten Gegner. In der Vergangenheit gab es für uns hier nie etwas zu holen.“ Seine Startelf ließ Krajewski durchspielen – mit dabei: Alexander Dosch, der nach langer Verletzungspause sein Comeback feierte. „Wir kriegen es als Mannschaft momentan gut hin. Die Gelegenheit zum Wechseln ergab sich nicht“, sagte der Trainer.

Mehr zum Amateurfußball in Hannover

Spiel mit wenigen Chancen

Auf schwer bespielbarem Boden waren auf beiden Seiten meist lange Bälle das bevorzugte Mittel. In der ersten Halbzeit konnte Bavenstedts Torwart Bastian Fielsch bei einem Eckstoß von Tim Hübner den Ball noch an die Latte lenken. Die Platzherren wurden bei einem Freistoß kurz vor der Pause und auch im zweiten Durchgang vornehmlich bei Standards gefährlich. Die Krähen hatten noch nach zwei Kontern und in der Schlussminute bei einem Freistoß, der knapp am Tor vorbei ging, die besten Chancen.



TSV Krähenwinkel/Kaltenweide: J.-H. Helms – Marre, Pfeuffer, Bart, Tegtmeyer – Mücke, Dosch – T. Schmidt, Hübner – Reck, Kunstmann.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!