19. Januar 2019 / 21:03 Uhr

TSV Landolfshausen/Seulingen II gewinnt Hesse-Transporte-Cup

TSV Landolfshausen/Seulingen II gewinnt Hesse-Transporte-Cup

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Große Freude beim Turniersieger TSV Landolfshausen/Seulingen II
Große Freude beim Turniersieger TSV Landolfshausen/Seulingen II © Helge Schneemann
Anzeige

Hallenfußball: TSV II schlägt SVG II im Endspiel mit 3:1 / Gastgeber SC Rosdorf landet auf Rang drei 

Anzeige

Die Reserve des Landesligisten TSV Landolfshausen/Seulingen ist Sieger des Hallenfußballturniers um den Hesse-Transporte-Cup 2019: In der Rosdorfer Sporthalle am Siedlungsweg behauptete sich der Kreisligist am Sonnabend im Endspiel mit 3:1 gegen die zweite Mannschaft der SVG Göttingen.

Zwölf Mannschaften, die im Ligabetrieb in der Kreisliga sowie in der ersten und zweiten Kreisklassen an den Start gehen, kämpften am Sonnabend beim Haupt-Turnier um den Hesse-Transporte-Cup.

Gastgeber SC Rosdorf, der vor Kurzem erst beim Leine-Cup der SG Niedernjesa triumphierte, präsentierte sich dabei in seiner Vorrunden-Gruppe erneut stark, verlor keines seiner fünf Spiele und zog als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Dort traf der Kreisligist auf die zweite Mannschaft des TSV Landolfshausen/Seulingen, ebenfalls Starter in der Kreisliga und Tabellenzweiter der zweiten Vorrunden-Gruppe. Unerwartet deutlich mussten sich die Rosdorfer in diesem Duell jedoch mit 0:3 geschlagen geben.

3. Hesse-Transporte-Cup 2019 in Rosdorf

Rosdorfer Hallenturnier um den Hesse-Transporte-Cup Zur Galerie
Rosdorfer Hallenturnier um den Hesse-Transporte-Cup © Helge Schneemann

Gastgeber gewinnt Neunmeterschießen im Duell um Platz drei

Im Spiel um den dritten Platz, das nicht wie die anderen Partien als Auseinandersetzung über zehn Spielminuten, sondern direkt als Neunmeterschießen ausgetragen wurde, behauptete sich die Mannschaft von Esmir Muratovic dann mit 3:1 gegen Puma Göttingen. Puma hatte zuvor die zweite Vorrunden-Gruppe vor der zweiten Mannschaft der SVG Göttingen für sich entschieden, musste sich im Halbfinale gegen den TSV Landolfshausen/Seulingen II dann aber knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Somit standen sich die Tabellenzweiten der Vorrunde, die zweiten Mannschaften von TSV und SVG, letztlich im Endspiel gegenüber. Die Zuschauer verfolgten ein enges Finale – mit dem besseren Ausgang für Landolfshausen/Seulingen. Der TSV setzte sich mit 3:1 durch und machte den Turniersieg perfekt. Mit Niklas Wucherpfennig, der im Turnierverlauf neun Treffer erzielte stellte Landolfshausen/Seulingen II zudem den besten Torschützen.

Vorjahressieger SG Harste/Lenglern war mit zwei Siegen und drei Niederlagen, unter anderem gegen die späteren Halbfinalisten Puma (1:3) und Landolfshausen/Seulingen II (0:9), in der Vorrunde vorzeitig ausgeschieden.

Zuschauerzahl im Vergleich zum Vorjahr gestiegen

„Das Turnier hat Tradition und für den SC Rosdorf einen hohen Stellenwert“, sagte Uwe Hinz, Geschäftsführer des SC Rosdorf. „Dieses Jahr wurde das Haupt-Turnier gut angenommen, zwölf Mannschaften sind an den Start gegangen. Im vergangenen Jahr waren es noch acht Mannschaften. Insofern können wir zufrieden sein.“

Zudem sei das Turnier besser besucht gewesen als im Vorjahr. Insbesondere während des Haupt-Turniers am Sonnabend waren die Ränge in der Rosdorfer Sporthalle am Siedlungsweg gut gefüllt. Probleme habe den Organisatoren in diesem Jahr lediglich das Altherren-Turnier bereitet, das am Freitag stattfinden sollte, aber kurzfristig abgesagt wurde, da zu wenig Mannschaften gemeldet hatten, so Hinz.

Junioren-Turniere und Bäckerei-Hermann-Cup

Neben dem Hesse-Transporte-Cup richtete der SC Rosdorf auch zwei Junioren-Turniere aus. Das B-Junioren-Turnier gewann die Mannschaft der SVG Göttingen vor den Teams des I. SC Göttingen 05 und der JSG Gemeinde Rosdorf/Leine/Friedland I. Bei den C-Junioren setzte sich der SC Hainberg II durch, gefolgt von der JSG Gemeinde Rosdorf/Leine/Friedland I und der JSG Göttingen.

Den Bäckerei-Hermann-Cup, das Turnier für Teams der zweiten und dritten Kreisklasse, entschied der SC Rosdorf II mit dem 2:0-Endspielsieg über den SCW Göttingen III für sich. Dritter wurde die SG Sieboldshausen/Dransfeld.

Von Filip Donth