09. August 2020 / 20:16 Uhr

TSV Landolfshausen/Seulingen schlägt SVG Göttingen mit 2:0

TSV Landolfshausen/Seulingen schlägt SVG Göttingen mit 2:0

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mathis Ernst (l.) und die SVG ziehen gegen Fredrik Grimm und den TSV La/Seu den Kürzeren.
Mathis Ernst (l.) und die SVG ziehen gegen Fredrik Grimm und den TSV La/Seu den Kürzeren. © Richter
Anzeige

Die SVG Göttingen, Aufsteiger in die Fußball-Oberliga, hat im Testspiel beim bisherigen Landesligakonkurrenten TSV Landolfshausen/Seulingen eine 0:2 (0:1)-Niederlage hinnehmen müssen.

Fußball-Landesligist TSV Landolfshausen/Seulingen hat in einem Testspiel den Oberliga-Aufsteiger SVG Göttingen mit 2:0 (1:0) besiegt. Die Tore für den Gastgeber markierten bei hochsommerlichen Temperaturen Muster und Ravindran.

Anzeige

„Am Ende war es verdient. Es war ein Testspiel, insofern muss man die Kirche ein wenig im Dorf lassen, aber es war schon mal eine schöne Leistung“, sagte TSV-Pressewart Patric Curdt. Vor der Pause habe die SVG zwar mehr Spielanteile gehabt, „aber in der Offensive haben sie wenig zustande gekriegt. Oder andersrum: Wir haben wenig zugelassen“, so Curdt. Julian Muster brachte den TSV in der 39. Minute in Führung, das 2:0 besorgte Ladu Ravindran mit einem Freistoß aus 20 Metern (82.), bei dem SVG-Keeper Omar Younes laut Curdt in die falsche Ecke unterwegs war.

"Die taktischen Vorgaben wurden einwandfrei umgesetzt", lobte Jannick Meck vom TSV-Trainerteam den Auftritt der Mannschaft. "Wir haben uns im Vergleich mit den vergangenen Testspielen ein wenig zurückfallen lassen, aber auch aggressiv dagegengepresst." Kleiner Kritikpunkt: "Wir haben im letzten Drittel immer noch Probleme, uns Torchancen herauszuarbeiten. Der letzte Pass kommt oftmals nicht an."

TSV Landolfshausen/Seulingen - SVG Göttingen (Testspiel)

TSV Landolfshausen/Seulingen - SVG Göttingen (Testspiel) Zur Galerie
TSV Landolfshausen/Seulingen - SVG Göttingen (Testspiel) © Richter

Landesligist I. SC 05 kam im Test beim nordhessischen TSV Wabern mit 1:5 (0:4) unter die Räder. 05 war mit einem dünnen Kader angereist und wurde von den Korell-Brüdern auseinandergenommen – viermal traf Fabian, einmal Florian. Den Ehrentreffer für die Gäste markierte Obilici (47.).

Bezirksligist SG Bergdörfer gewann ein Testspiel beim 1. SC 1911 Heiligenstadt mit 3:2 (1:2) und münzte dabei einen 0:2-Rückstand in einen Sieg um. Die Tore markierten Germerott, Alexander Böning nach guter Vorarbeit von Jünemann und Galluzzi. Der SV Bilshausen kam zu einem 2:0 (0:0)-Heimsiege gegen den RSV Göttingen 05. Die Tore markierten Roeling (66.) und Mager (81.). – Weitere Ergebnisse aus dem Bezirk: Lenglern – Denkershausen/L. 4:4, Bovender SV – KSV Hessen Kassel II 0:3,

Fußball-Kreisligist TSV Nesselröden kam beim SC Eichsfeld in einem Freundschaftsspiel zu einem überzeugenden 5:0-Sieg. Die zweite Mannschaft des TSV Landolfshausen/Seulingen war beim Kreisklassisten VfB Sattenhausen mit 6:2 erfolgreich. SG Pferdeberg und JFV Eichsfeld trennten sich 1:1. Das Testspiel zwischen dem SV Eintracht Hahle und dem Bezirkligisten SV Rotenberg fiel aus, weil die Gäste personelle Probleme hatten, ein kurzfristiger Ersatzgegner wurde nicht mehr gefunden. Jetzt suchen die Eintrachtler einen Gegner für den kommenden Donnerstag in Obernfeld.


SG Pferdeberg – JFV Eichsfeld 1:1 (0:0). Im ersten Durchgang hatten die Gastgeber bei extremen Temperaturen leichte Vorteile. Unter der Hitze litt auch das Spiel. Die Jugendmannschaft ging nach einer Stunde in Führung, und den verdienten Ausgleich schaffte die Spielgemeinschaft in der letzten Spielminute. Zwei hochkarätige Chancen blieben auf Gastgeberseite ungenutzt. Durch ihren aggressiven Einsatz hinterließen die Jugendspieler laut SG-Trainer Wolfgang Baltes einen starken Eindruck. – Tore: 0:1 Niesen (60.), 1:1 Bernhard (90.).

SC Eichsfeld – TSV Nesselröden 0:5 (0:1). In den ersten 20 Minuten konnten die Gastgeber das Spiel ausgeglichen gestalten, danach dominierten die Nesselröder das Geschehen auf dem Platz bis zum Schlusspfiff. Die Gäste ließen keine ernsthafte Möglichkeit zu. Die meisten SC-Angriffe wurden bereits im Mittelfeld abgefangen, somit tauchten die SC-Spieler kaum im gegnerischen Strafraum auf. Für den neuen TSV-Coach Jan-Philipp Brömsen war es nach acht Trainingseinheiten das erste Spiel seiner Elf, mit dem er zufrieden war. Laut SC-Spielertrainer Marcel Bömeke war es ein verdienter TSV-Sieg. – Tore: 0:1 Papendick (36.), 0:2 Wüstefeld (54.), 0:3 Müller (72.), 0:4 Günther (79.), 0:5 Huch (87.).

VfB Sattenhausen – TSV Landolfshausen/Seulingen II 2:6 (1:3). Nach Aussage von TSV-Coach Timo Kleinken war es auch in dieser Höhe ein verdienter und ungefährdeter Sieg. – Tore: 1:0 Melzer (16.), 1:1 Eckermann (21.,FE), 1:2 F. Wucherpfennig (32.), 1:3 Jung (40.), 1:4 N. Wucherpfennig (53.), 1:5 Steinhauer (69.), 1:6 N. Wucherpfennig (74.), 2:6 Schlüsselburg (76.).

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

DJK Krebeck – TSV Sudheim II 1:3 (0:1). Für einen DJK-Spieler gab es die gelb-rote Karte (71.). – Tore: 0:1/0:2 Maman (29.,65.), 0:3 Naifrashoo (70.,FE), 1:3 Adamczyk (81.).

VfL Ol. Duderstadt – SV Rotenberg II 1:2 (1:1). Aufgrund der Spielanteile und Überlegenheit geht der Sieg für die Zweite in Ordnung. – Tore: 0:1 Diederich, 1:1 Gabel, 1:2 Diederich. – Weitere Ergebnisse aus dem Kreis: Dransfeld – Olympia Kassel II 0:2, Lenglern/Harste II – Nörten II 3:2, SVG III – Wulften 4:2, Dramfeld – Edemissen 2:1, Elliehausen/Esebeck – Hainberg II 0:3.

Von Hans-Dieter Dethlefs und Eduard Warda