29. Januar 2020 / 18:43 Uhr

TSV Limmer für Engagement im Frauenfußball geehrt: "Sind sehr froh und stolz"

TSV Limmer für Engagement im Frauenfußball geehrt: "Sind sehr froh und stolz"

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Geehrt: Die C-Juniorinnen des TSV Limmer nehmen den Preis entgegen.
Geehrt: Die C-Juniorinnen des TSV Limmer nehmen den Preis entgegen. © Privat
Anzeige

Für das große Engagement im Bereich Frauenfußball wurde der TSV Limmer mit der „AOK-Trophine“ ausgezeichnet. Seit zehn Jahren gibt es diesen Preis, der TSV ist der erste Verein aus Hannover, der ihn gewinnen konnte.

Anzeige
Anzeige

Vor 17 Jahren haben sie das Projekt Frauenfußball mit 13 Spielerinnen begonnen beim TSV Limmer. Inzwischen sind es mehr als 100. „Wir haben das ausdauernd und mit viel Liebe verfolgt“, sagt die TSV-Vorsitzende Heidi von der Ah. Dafür ist der Verein nun mit der „AOK-Trophine“ ausgezeichnet worden. Das ist der Preis des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) für die besonders gute Arbeit im Frauen- und Mädchenfußball.

Mehr zu Frauenfußball

Erster Preisträger aus Hannover

„Wir sind sehr froh und sehr stolz“, sagte von der Ah nach einer Feierstunde. Dabei war mit Levke Hölzer auch eine Kraft der ersten Stunde, die inzwischen B-Jugend-Trainerin ist. Der Preis in Form eines Glaspokals ist mit 1500 Euro dotiert, dazu gab es fünf neue Fußbälle. Der TSV arbeite nachhaltig und habe die Frauen und Mädchen in die Vereinsphilosophie integriert, lobte Karen Rotter, Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses im NFV.

Seit zehn Jahren gibt es diesen Preis, der TSV Limmer ist der erste Verein aus Hannover, der ihn gewinnen konnte.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt