27. März 2022 / 21:01 Uhr

TSV Marathon trifft spät und übernimmt Tabellenspitze

TSV Marathon trifft spät und übernimmt Tabellenspitze

Sönke Rathje
Peiner Allgemeine Zeitung
Die SG Rosenthal/Schwicheldt (weiße Trikots) kam in Edemissen ins Stolpern und unterlag 0:2.
Die SG Rosenthal/Schwicheldt (weiße Trikots) kam in Edemissen ins Stolpern und unterlag 0:2. © Isabell Massel
Anzeige

In der Staffel B der 1. Fußball-Kreisklasse bleibt die SG Rosenthal/Schwicheldt sieglos. Sie verlor 0:2 beim TSV Edemisseen II. In der Staffel A unterlag der TSV Essinghausen dem TSV Marathon Peine durch zwei späte Tore. Marathon übernahm dadurch die Tabellenspitze.

An einen normalen Spielbetrieb ist in der 1. Fußball-Kreisklasse noch immer nicht zu denken – erneut fielen mehrere Partien coronabedingt aus. In Staffel A übernahm Marathon Peine die Tabellenspitze vom spielfreien TSV Wipshausen. In Staffel B vergab der TSV Clauen/Soßmar nach einem 2:2 in Plockhorst den Punktevorteil gegenüber dem Tabellenführer aus Woltwiesche

Anzeige

Staffel A

TSV Essinghausen – Marathon Peine 0:2 (0:0). Zwei späte Treffer entschieden die Begegnung zu Gunsten der Gäste „Das war ein schwieriges Spiel für uns. Im ersten Durchgang haben wir es überhaupt nicht geschafft, unser Stärken auszuspielen, während der Gegner über Konter gefährlich war und zur Pause auch hätte führen können“, meinte Marathons-CoTrainer Benjamin Weiß. Nach der Pause stellten die Peiner auf zwei Spitzen um und übernahmen die Kontrolle. „Am Ende war es aufgrund des Zeitpunkts natürlich ein glücklicher, aber dennoch verdienter Sieg.“

Tore: 0:1 Lieckfeldt (80.), 0:2 Khudeda (88.).

Staffel B

TSV Edemissen II - SG Rosenthal/Schwicheldt 2:0 (1:0). Edemissens Coach Michael Rothe sah den Sieg mit gemischten Gefühlen. „Das war ein verdienter Erfolg, zumal wir die klare Feldhoheit hatten, aber in der ersten Halbzeit haben wir zu wenig daraus gemacht.“ Die zweite Halbzeit lief es spielerisch dann besser beim TSV, jedoch: „Wir haben die Chancen nicht vernünftig zu Ende gespielt. Bei einer knappen Führung läufst du immer Gefahr, dir noch einen zu fangen - aber die Jungs haben das souverän runtergespielt und das Tor doch noch gemacht.“

Anzeige
Mehr vom Peiner Sport

Tore: 1:0 Gläser (20.), 2:0 Braun (75.).

SSV Plockhorst – TSV Clauen/Soßmar 2:2 (0:1). „Endlich mal wieder ein hochklassiges Spiel, das war auch für die Zuschauer schön anzusehen“, freute sich SSV-Coach Lukas Schulze. Sein Team konnte sich über die 90 Minuten mehr Spielanteile sichern. „Soßmar hingegen war deutlich effizienter, den Konter zum 0:1 haben sie überragend ausgespielt.“ Als die Gäste sich schon sicher wähnten, traf Hannes Kopper nach einer Ecke und viel Gewühl im Sechzehner von der Strafraumkante zum Ausgleich. „Auch wenn wir die besseren Chancen hatten, war es am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden“, bilanzierte Schulze.

Tore: 0:1 Walter (39.), 1:1 Wrede (65.). 1:2 Rösemann (72.), 2:2 Kopper (90.).

Viktoria Woltwiesche II - BSC Bülten 6:0 (2:0). „Gutes Wetter, gute Laune, guter Fußball“, so lässt sich der deutliche Heimerfolg laut Woltwiesches Co-Trainer Onur Özsoy zusammenfassen. „Wir hatten das Spiel über 90 Minuten im Griff, auch wenn wir nach einer ganz starken Anfangsphase zunächst die Zügel noch mal etwas schleifen lassen haben.“ Im zweiten Durchgang drehten die Hausherren dann noch einmal auf. „Das war bisher unser bestes Saisonspiel“, lobte Özsoy seine Elf.

Tore: 1:0,2:0,3:0 S. Bruns (4.,7.,47.), 4:0 Hoffmeister (54.), 5:0 Rudz (56.), 6:0 Schnotale (86., Elfmeter).

Von Sönke Rathje

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.